Oktober 2021 News bei den Schiedsrichtern

2021 10 Neue SchiedsrichterinenPrüfung bestanden!

Zwei neue Schiedsrichterinnen für die HSGPH.

Die HSGPH freut sich, dass vor kurzem Lana Huck und Leonie Aurisch die Schiedsrichter-Prüfung erfolgreich abgelegt haben. Lana und Leonie, die auch in unserer A-Jugend aktiv sind, wurden von dem Schiedsrichterlehrwart der Handballregion Südniedersachsen, David Achsel, umfangreich geprüft. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch an die Beiden und vielen Dank an David Achsel für die flexible Terminfindung und umfassende Prüfung.

16.10.2021 SC Germania List – HSG Plesse-Hardenberg 29:21 (15:9) (JH)

Nächste Auswärtsniederlage

Am Samstagnachmittag traten wir zu unserem nun bereits dritten Auswärtsspiel der noch jungen Saison in Hannover gegen den SC Germania List an. Anders als zwei Wochen zuvor gegen Lüneburg kamen wir gut ins Spiel und konnten die ersten zehn Minuten bis zum 3:3 ausgeglichen gestalten. Im Anschluss fanden wir im Angriff jedoch keine Mittel mehr gegen die körperlich starke defensive Deckung der Gastgeberinnen und unsere eigene Abwehr bekam keinen Zugriff mehr auf die Rückraumspielerinnen, die immer wieder unbedrängt innerhalb des Neunmeters abschließen konnten. So mussten wir List bis zur 21. Minute auf 11:4 davonziehen lassen, was leider schon eine Vorentscheidung für dieses Spiel bedeutete. In die Pause gingen wir dann mit einem 15:9-Rückstand.

16.10.2021 1. Männer - TSV Burgdorf III 32:29 (15:16) HNA

2021 10 16 1. Männer TSV Burgdorf III32:29 über den TSV Burgdorf III: Erster Sieg für Plesse-Männer

Als Felix Funke mit dem Schlusspfiff seinen dritten Siebenmeter zum 32:29 (15:16)-Endstand versenkte, da hatte sich im verspätet angepfiffenen Spiel jene Mannschaft durchgesetzt, die den Sieg mehr gewollt hatte.

Bovenden – Auf den Anpfiff hatten die gut 120 Zuschauer eine dreiviertel Stunde warten müssen, da der Verband mit Mark Moch und Pascal Schalldach zwei Unparteiische angesetzt hatte, die zuvor noch (ab 15 Uhr) ein Spiel in Bremen zu leiten hatten, und sich nach dem dortigen Schlusspfiff über die Autobahn nach Göttingen auf den Weg machen mussten.

Das Warten hat sich aber gelohnt: Beide Mannschaften - sowohl das Burgenteam als auch der Gast aus Burgdorf - lieferten einen „von Tempo und Kampfgeist geprägten, aber stets fairen, hochklassigen Oberliga-Handball“, wie HSG-Trainer Dietmar Böning-Grebe die spannenden 60 Minuten zusammenfasste.

16.10.2021 SC Germania List - 1. Frauen 29:21 (15:9)

Tore HSG: Henne 5, Popp 4/3, Hartig 3, Behrends 1/1, Seckelmann 1, Schütze 1, Pfotzer 3, Stelow 1

16.10.2021 SC Germania List : 1. Frauen (FP)

16.10.2021 Germania List 1. DamenVorbericht zum Auswärtsspiel beim SC Germania List

Für die 1. Damen geht es am kommenden Samstag nach Hannover - zum Auswärtsspiel gegen den SC Germania List. Nachdem wir im letzten Spiel unsere Leistung leider nicht wie erwünscht abrufen konnten und eine deutliche Niederlage einstecken mussten, ist die Motivation für das kommende Spiel umso höher. Das spielfreie Wochenende kam da sehr gelegen, so konnten wir die Intensität im Training nochmal ordentlich anziehen, an einigen Baustellen arbeiten und viel Selbstbewusstsein für die kommenden Spiele tanken!

List konnte bisher keines ihrer drei Saisonspiele für sich entscheiden und wird daher sicherlich am Wochenende ebenfalls punkten wollen. Wir freuen uns also auf einen spannendes Duell!

16.10.2021 LIVESTREAM 1. Männer - TSV Burgdorf III

10.10.2021 Tuspo Weende - 2. Frauen 14:16 (7:7)

2021 10 10  MTV Rosdorf II   2. FrauenNach einem erfolgreichen Start in die Saison trafen wir am Wochenende nun auf Tuspo Weende. Als Verstärkung für unseren Rückraum unterstützen uns Greta und Lana aus der A-Jugend.

Uns war bewusst, dass Weende uns körperlich überlegen war. Wir hofften, sie vielleicht mit unserer Schnelligkeit im 1gegen1 überwinden zukönnen. Allerdings fehlte davon jede Spur. Sowohl die Konzentration als auch der Druck fehlte, weshalb weder die Abwehr noch der Angriff funktionierte, sodass wir die ersten sechs Minuten kein Tor warfen.

Nachdem wir 5:0 zurücklagen, rissen wir uns zusammen und fingen an, wieder richtig Handball zu spielen. Mit Druck, Schnelligkeit und dem Willen zum Tor, konnten wir uns mit einem 7:7 in die Halbzeit retten. Allerdings konnten wir mit dieser Leistung nach den ersten 30. Minuten alles andere als zufrieden sein.

10.10.2021 HSG Göttingen - männliche E-Jugend 7:10 (3:4)

Mannschaftsfoto männliche E JugendNeue Trikots:  - Erstes Spiel, erster Sieg der männl. E-Jugend -

Für alle Jungen (und auch den Trainer in seiner Funktion als Trainer) war es das allererste Punktspiel überhaupt. Entsprechend aufgeregt war das gesamte Team vor dem Spiel.

Nachdem die Gastgeber mit 2:0 in Führung gingen, wurde durch ein Tor von Linus Wallbrecht die Aufholjagd eingeleitet und die Jungs fanden immer besser ins Spiel. Weitere Tore von Henri Binder und Luis Hunger brachten die HSGPH mit 2:3 in Führung. Danach konnte HSG Göttingen noch einmal ausgleichen. Nach einem Tor von Mats Hungerland hat unser TEAM die Führung jedoch nicht mehr hergegeben.

Viele Fehlwürfe auf unserer Seite waren der Grund, dass es bis zur Halbzeit beim 3:4 blieb. In der zweiten Halbzeit war die Nervosität endgültig abgelegt und die Jungs haben allesamt eine gute Abwehrarbeit geleistet und um jeden Ball gekämpft. Im Angriff waren immer mehr Ballstafetten zusehen, die jetzt öfter zum Tor führten.

10.10.2021 Northeimer HC - weibliche C-Jugend 38:18 (19:6)

Drittes Sasionspiel, erste Niederlage

Am Sonntag den 10. Oktober 2021, stand unser drittes Sasionspiel an. Wir fuhren mit einem dezimierten Kader in die Schuhwallhalle nach Northeim.

Wir starteten unkonzentriert in das Spiel und verloren somit direkt am Anfang viele Torchancen. Trotz kleiner Fehler in der Abwehr konnten wir viele Tore unserer Gegner verhindern. Am Ende der ersten Halbzeit ließen wir durch schwindende Kräfte viel einfache Tore der Gegner zu. Dadurch stand es zur Halbzeit 19:6.

Dank einer motivierenden Ansprache unseres Trainers gingen wir nach der Halbzeitpause mit mehr Energie und Motivation zurück auf das Spielfeld.

10.10.2021 männliche D-Jugend - Saisonstart

mD: Zwei Siege und eine Niederlage zum Saisonstart

Die männliche D-Jugend hat zum Auftakt der Saison in der Regionsklasse einen ordentlichen Start hingelegt. Nach der Auswärtsniederlage zum Auftakt gegen HSG Schoningen / Uslar / Wiensen (25.09.) folgten zwei Siege gegen OHA III (02.10.) und OHA II (10.10.).

Das Spiel in Uslar war von Anfang an von den Abwehrreihen dominiert. Leider konnten wir uns gegen die recht aggressive Abwehr der HSG S/U/W nur selten gute Torchancen herausspielen. Da unsere Abwehr selbst aber auch sehr stabil stand, und Lenny im Tor etliche gute Paraden zeigte, ging es mit einem 6:5 für die Heimmannschaft in die Pause. Mit nur einem Tor in der gesamten zweiten Halbzeit wurde es im Angriff leider noch prekärer für uns. Chancen blieben Mangelware und die wenigen wurden nicht genutzt. Die Abwehr stand aber weiterhin gut, so dass auch der HSG S/U/W nur wenige Treffer gelangen. Am Ende konnten wir die 9:6 Niederlage aber nicht mehr abwenden.

11.10.2021 weibliche E-Jugend - Saisonstart

2021 10 11 weibliche E Jugend Saisonstart 12 Punktspiele - 2 Siege 

Endlich! Wir dürfen wieder Handball spielen. 

  1. Punktspiel - 1. Heimsieg 

HSG PH - SV Einheit 1875 Worbis 13:7 (6:4).

Das erste Punktspiel nach fast einem Jahr. Wir waren komplett aufgeregt, nervös und voller Freude, nicht nur die Kinder, sonder auch die Eltern. Da wir schon in der Konstellation am 12.09. am Paul-Otto-Turnier teilgenommen hatten, wussten wir ungefähr was uns erwartet. Wir waren sehr konzentriert, jeder hatte seine Gegenspielerin im Blick. Es ist sehr schön zusehen, dass die Mannschaftsleistung nicht nur beim Training stimmt, sondern auch beim Spiel. Alle Mädels haben miteinander gespielt und sich gegenseitig unterstützt. So haben wir das erste Punktspiel erfolgreich absolviert. 

09.10.2021 MTV Vorsfelde - 1. Männer 38:32 (22:19) HNA

HSG Plesse weiter erfolglos, Duderstadt mit drittem Remis

Keine Siege für den TV Jahn Duderstadt und die HSG Plesse in der Handball-Oberliga der Männer: Duderstadt verpasste auch im vierten Spiel den ersten Sieg, spielte nur zum dritten Mal unentschieden gegen Fallersleben. Die Plesse-Männer unterlagen in Vorsfelde mit 32:38.

MTV Vorsfelde - HSG Plesse-Hardenberg 38:32 (21:19). „Wir haben über weite Strecken durchaus auf Augenhöhe mit den Vorsfeldern gespielt“, war HSG-Trainer Dietmar Böning-Grebe einverstanden mit der Leistung seiner Mannschaft. Die hatte sich in den ersten 32 Minuten drei Mal an die favorisierten Hausherren wieder herangekämpft: vom 0:3 (2. Minute, aus Plesse-Sicht) zum 3:3 (6.), vom 3:7 (9.) zum 12:12 (16.) und vom 18:21 (28.) zum 20:21 (32.). Danach aber „scheiterten wir immer wieder am Vorsfelder Torhüter“, sodass der Gastgeber von 21:20 auf 36:27 (55.) davonzog. „Wir haben dann alles auf eine Karte gesetzt und versucht, über eine offene Deckung noch etwas herauszuholen.“ Immerhin gelang es den Burgenhandballern, mit einem 5:2-Endspurt das Ergebnis erträglicher zu gestalten. Schade, dass am Ende 32 erzielte Auswärtstore nicht zu wenigstens einem Punkt reichten.

Mit zwei Remis-Spielen und zwei Niederlagen – gegen zwei Spitzenteams der Oberliga – aus den ersten vier Saisonspielen fiel die HSG in der Tabelle zwar weit zurück, doch sie kann für sich reklamieren, dass sie bei schon drei Auswärtsspielen (zwei davon in Söhre und Vorsfelde!) durchaus noch im Soll liegt. Nur: Sie muss das jetzt endlich mit Siegen untermauern!

HSG Plesse-Hardenberg: Wigger, Streich - Schlüter 4, Seibt 3, Crazius 4, Herrig 5, Heidig 5, Meyners 1, Funke 7/6, Winkelmann, Zidar, von Consbruch 3, Barth.

09.10.2021 MTV Geismar – HSG 2. Herren 26:27 (15:17)

Sieg im Derby

HSG: Wedemeyer, Böttcher; Pieper, Schmidt 11, Wolf, Weber 5, Burmester, Regenthal 2, Schrader 2, Glapka 2, S. Schindler 5, Friedrichs

Einen hart erkämpften Sieg konnten wir im ersten Derby der Saison in Geismar einfahren. Da den Gastgebern ihre Heimhalle nicht zur Verfügung stand, fand das Spiel im THG Gymnasium in Göttingen statt. Kurzfristig fiel bei uns noch Henner Brand wegen Erkältung aus.

Es entwickelte sich ein spannendes und jederzeit offenes Spiel, in dem sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Nach einer 4:2 Führung lagen wir mit 6:4 in Rückstand und konnten diesen beim 8:8 wieder ausgleichen. Hier tat sich besonders Jannis Schmidt hervor, der an diesem Tag eine überragende Angriffsleistung brachte und 11 Tore zum Sieg beisteuern konnte. Bis zur Pause hatten wir uns eine Führung herausgespielt. Das Spiel blieb aber immer eng, da sich Geismar nicht abschütteln ließ und wir in einigen Phasen zu passiv in der Abwehr waren. Wir ließen die Gegner immer wieder zu dicht an das Tor. Zu allem Überfluss kassierte Janek Schrader eine unnötige rote Karte, die auch ein wenig überzogen war. Die beiden Schiris aus Northeim hatten wohl sowieso nicht ihren besten Tag, übersahen sie doch in der ersten Halbzeit ein klares Tor von Kutsche nicht, sondern waren der Meinung der Ball sei hinter dem Tor gewesen.

09.10.2021 MTV VORSFELDE - 1. MÄNNER 38:32 (22:19)

Ohne Punkte zurück aus Vorsfelde
Da die Autobahn 7 Richtung Hannover am Wochenende gesperrt war, brachen wir sehr frühzeitig Richtung Wolfsburg auf. Vorsfelde, die zu den Topmannschaften der Liga gehören, hatte dank 2G Regelung fast die gesamte Halle mit Zuschauern besetzt.
Der Start ins Spiel verlief denkbar ungünstig mit 2 Zeitstrafen für unseren Mittelmann Tomi innerhalb der ersten 6 Spielminuten. Nach der 2. Persönlichen Strafe setzte sich Vorsfelde erstmals mit einem 4:0 Lauf auf 7:3 ab. Über variables Angriffsspiel und schnelles Umschalten gelang es uns in der 14. Minute auf 11:10 zu verkürzen und in der 16. Minute den Rückstand zum 12:12 zu egalisieren. In der Folge lieferten wir uns einen offenen Schlagabtausch, bei dem beide Angriffsreihen glänzen konnten, die Abwehrreihen selbstredend nicht. So ging es mit einem 21:19 für Vorsfelde in die Pause. Bis zur 45. Spielminute setze sich das Spiel ähnlich der ersten Halbzeit fort, wobei beide Abwehrreihen mehr Zugriff erhielten und dadurch insgesamt etwas weniger Tore fielen. Felix, der auch in diesem Spiel wieder als sehr sicherer 7-Meter-Schütze auftrat, verkürzte in der 45. Minute auf 30:27. In dieser Phase des Spiels haben wir es leider verpasst durch technische Fehler und Fehlwürfe dem Spiel noch einmal eine andere Richtung zu geben.

03.10.2021 2. Frauen - TSV Landolfshausen 23:12 (13:7) (HH)

03.10.2021 2.Frauen TSV LandolfshausenSpielbericht vom 03.10.2021

Sehr motiviert und mit guten Dingen starteten wir ins Spiel.
Unser erstes Saison Spiel beschritten wir am 03.10.2021 um 10:00 mit voller Bank gegen unseren Gegner, den TSV Landolfshausen.
Die erste Halbzeit waren beide Teams ungefähr gleich auf. Zwar hatten wir immer leicht die Nase vorn, doch der TSV konnte sich immer mal wieder ran kämpfen. Trotz alle dem ging die erste Halbzeit an uns!
Die zweite Halbzeit war zu Beginn etwas holprig, denn wir haben in den ersten 5 bis 10 Minuten nicht ein Tor geworfen. Nach einem Timeout starteten wir mit der 1. Aufstellung des Spiels, doch es war keine Besserung in Sicht.