24.10.2020 1. Frauen   MTV GeismarDie Fotos vom Spiel sind online und hier in unserer Bildergalerie zu finden

Am Ende steht der Derbysieg

Am letzten Samstag trafen wir zum Derby auf das Team des MTV Geismar. Um euch nicht zu lange auf die Folter zu spannen, fangen wir mit den positiven Aspekten an:

 

 

 

  1. Wir konnten das Spiel mit 22:20 letztlich Gott sei Dank für uns entscheiden.
  2. Die Zuschauer haben sich fabelhaft an die nochmal verschärften Hygienevorschriften gehalten.
  3. Das Spiel wurde wie bereits zuvor das Heimspiel unserer 1. Herren per livestream auf sportdeutschland.tv übertragen und wir konnten so mehr Zuschauer bedienen, als momentan in den Hallen Platz finden.
  4. Niemand hat sich verletzt.
  5. Die Pizza danach war zum Lieferzeitpunkt noch extrem heiß und ebenfalls lecker.
  6. Unsere Trommler und das gesamte Plesse-Publikum haben mal wieder extrem abgeliefert und an uns geglaubt.
  7. Das wars auch fast schon 😊.

Den Spielverlauf aus unserer Perspektive könnte man in wenigen Sätzen zusammenfassen, dies ist jedoch von Homepage- und Hallenheftredaktion nicht gerne gesehen, so dass nun doch ein paar Details erfolgen. Von Anfang an liefen wir einem Rückstand hinterher, wir waren einfach nicht anwesend (möglicherweise ist das mit der späten Anwurfzeit zu erklären, da der Zustand schlafähnlich zu beschreiben ist). Vorne gaben wir die Bälle leichtfertig her und hatten keinerlei Ideen gegen Geismars offensive Abwehrvariante, obwohl wir eigentlich wissen, was wir da spielen können. Hinten waren wir zu passiv und lieb und nicht bereit, den entscheidenden Schritt mehr zu arbeiten. Durch Einzelangriffsaktionen warfen wir dann doch noch das ein oder andere Tor, fungierten aber leider nicht als Einheit.  Dennoch sah der Halbzeitstand für den hingelegten Start mit 10:11 dann wieder ganz in Ordnung aus. 

Für die zweite Halbzeit nahmen wir uns viel vor, Laufbereitschaft im Angriff, gegnerische Abwehr in Bewegung bringen, das Tor treffen und was man sich sonst noch so nach einer verkorksten ersten Hälfte vornimmt. Jedoch war es der MTV, der sich mit 3 Toren zum Stand von 11:14 absetzen konnte. Dies sollte jedoch die letzte 3-Tore-Führung für den Gast sein. Nicht schön aber zumindest mit Siegeswillen kämpften wir uns heran und konnten uns in der 48. Minute die erste Führung herausspielen, die wir dann auch nicht mehr aus der Hand gaben.

Wir bedanken uns bei Geismar für das faire Spiel und entschuldigen uns für unseren schläfrigen Auftritt bei unseren Fans und Zuschauern. Wir wissen, dass wir das viel besser können und hoffen, dass wir euch das bald auch wieder zeigen können.

Es spielten: Merz, Röhrs, Hemke (3), Rombach (6/3), Hille (3), Schob, Bünker (3), Behrends, Schütze, Minhöfer, Nepolsky (4), Al Najem (2), Herale (1), Müller

 

24.10.2020 1. Frauen   MTV Geismar