2021 05 25 1. Männer MTV RosdorfHSG Plesse-Hardenberg entscheidet Duell gegen MTV Rosdorf für sich

Es geht in kleinen Schritten weiter: Die Trainer der beiden Handballteams HSG Plesse-Hardenberg und MTV Rosdorf haben nach einem erneuten Testspiel dieser beiden Teams noch Luft nach oben ausgemacht.

Drei Wochen vor dem Saisonstart haben die Oberliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg den Verbandsligisten MTV Rosdorf in einem Testspiel über dreimal 20 Minuten mit 34:26 (9:9, 23:15) bezwungen. Wegen der immer noch geschlossenen Rosdorfer Halle musste das Spiel in Bovenden stattfinden.

Der verletzte HSG-Kapitän Sebastian Herrig sah über weite Strecken noch Stückwerk: „Der ganz große Befreiungsschlag ist diesmal leider noch ausgeblieben.“ Kein Wunder: Durch Verletzungen, Krankheit und Urlaub waren noch nicht alle Spieler an Bord. Was sich aber kommenden Donnerstag ändern soll, wenn ein viertägiger Trainingsmarathon mit Testspielen gegen Vellmar und Osterode ansteht. Dabei ist sich auch der gerade zuvor aus dem Urlaub zurückgekehrte Cheftrainer Dietmar Böning-Grebe im Klaren: „Wir müssen bis zum Saisonstart noch hart arbeiten.“ Am 19. September geht es los mit dem Derby beim TV Jahn Duderstadt.

Rosdorfs Torwart Niklas Seebode sagte zu diesem Spiel: „Im ersten und dritten Drittel konnten wir gut mithalten und diese Abschnitte jeweils vom Ergebnis her ausgeglichen gestalten. Im zweiten Drittel haben uns zu viele technische Fehler und ein schnelles Gegenstoßspiel von Plesse um ein besseres Ergebnis gebracht.“ Der immer noch sehr eng besetzte Kader von MTV-Trainer Erik Hogreve löste die Aufgaben im Rahmen seiner Möglichkeiten. „Der Fokus galt vor allem der ersten Phase. Da haben wir mit dem 9:9 unseren Auftrag erfüllt.“

Tore HSG: Schlüter 2, Crazius 4, Menn 2, Funke 6/1, Heidig 6, Lange 3, Winkelmann 3, Zidar 5/1, Barth 3