2021 10 10  MTV Rosdorf II   2. FrauenNach einem erfolgreichen Start in die Saison trafen wir am Wochenende nun auf Tuspo Weende. Als Verstärkung für unseren Rückraum unterstützen uns Greta und Lana aus der A-Jugend.

Uns war bewusst, dass Weende uns körperlich überlegen war. Wir hofften, sie vielleicht mit unserer Schnelligkeit im 1gegen1 überwinden zukönnen. Allerdings fehlte davon jede Spur. Sowohl die Konzentration als auch der Druck fehlte, weshalb weder die Abwehr noch der Angriff funktionierte, sodass wir die ersten sechs Minuten kein Tor warfen.

Nachdem wir 5:0 zurücklagen, rissen wir uns zusammen und fingen an, wieder richtig Handball zu spielen. Mit Druck, Schnelligkeit und dem Willen zum Tor, konnten wir uns mit einem 7:7 in die Halbzeit retten. Allerdings konnten wir mit dieser Leistung nach den ersten 30. Minuten alles andere als zufrieden sein.

In der Halbzeitpause fand unser Trainierteam die richtigen Worte und wir kamen mit Selbstbewusstsein und Wille zurück auf das Spielfeld. Sowohl die Motivation als auch die Konzentration waren auf dem höchsten Level und für uns gab es nur ein Ziel: Siegen!

In der zweiten Halbzeit konnten wir uns nicht wirklich absetzen und hielten die Spannung hoch. Wir kämpften als Team bis zum Ende und konnten uns in wichtigen Situationen auf unsere Torfrau Hannah verlassen. In der letzten Minute führten wir in 14:15. Trotz Unterzahl und einer Wurffalle behielten wir die Nerven und konnten noch einen 7m rausholen.

Wir siegten schließlich mit 14:16 gegen den Tuspo Weende und waren froh, dass wir nach diesem misslungen Start in das Spiel uns gemeinsam zurückgekämpft haben und unsere nächsten zwei Punkte mit nach Hause nehmen konnten.

2021 10 10  MTV Rosdorf II   2. Frauen