2021 11 14 Rosdorf II   2. FrauenAuswärtsspiel gegen Rosdorf II

Am Sonntag den 14.11. trafen wir in unserem zweiten Auswärtsspiel auf die zweite Mannschaft des MTV Rosdorf.

Trotz der späten Anwurfzeit erwischten wir einen sehr guten Start ins Spiel und lagen nach knapp 5 Minuten mit 3:0 vorn. Wir hatten uns sehr gut auf die Rosdorfer Rückraumspielerinnen eingestellt und spielten eine aggressive Abwehr, sodass Rosdorf häufig gezwungen war über ihre Außen unter nicht optimalen Winkeln abzuschließen. Gelang den Gegnerinnen doch ein Durchbruch, war unsere gut aufgelegte Torfrau Hannah Gerull zur Stelle. Vorne nutzten wir die gewonnenen Bälle, um durch die zweite Welle zu schnellen Toren zu gelangen. So führten wir nach 20 Minuten mit 2:11.

Nun kam auch Rosdorf besser ins Spiel und wir passten unsere Abwehr nicht an die verbesserte Leistung der Gegnerinnen an. Obwohl wir viele Rückraumwürfe nicht mehr verhindern konnten, gingen wir noch mit einem 8:14 in die Halbzeitpause. Wir nahmen uns vor in der Abwehr wieder mehr Zugriff zu bekommen und unseren Vorsprung nicht weiter abzugeben.

Dies gelang uns Anfang der zweiten Hälfte mehr oder weniger gut. Obwohl wir in der Abwehr nicht die erforderliche Verbesserung zeigten, schafften wir es unsere 6-Tore-Führung zu behalten. Ab der 40 Minute rächte sich unsere inkonsequente Abwehrarbeit, denn wir fanden im Angriff keine Lösungen gegen die 5:1-Deckung der Rosdorferinnen. Dies führte zu vielen Fehlpässen und verfrühten Abschlüssen aufs Tor. In der Abwehr ließen wir unsere Aggressivität vermissen, sodass die Rosdorferinnen unter Bedrängnis immer noch einen Pass spielen konnten und so häufig frei zum Abschluss kamen.

So gelang es Rosdorf in einer hektischen Phase mit vielen Zeitstrafen auf 17:18 heranzukommen. Diese Aufholjagd sorgte für weitere Verunsicherung in unserem Angriffsspiel, sodass wir uns nicht wieder absetzen konnten. Doch unser Kampfgeist war geweckt und keiner wollte dieses Spiel nach unserer zwischenzeitlich hohen Führung noch aus der Hand geben. Eine etwas aufmerksamere Abwehr konnte in den letzten acht Minuten mehrere Bälle abfangen, die von Hannah Müller und Nina Heiduck in der erste Welle sicher verwandelt wurden.

So konnten wir die drohende Niederlage noch abwenden und entschieden dieses unnötig spannenden Spiel mit 23:27 für uns.

Zusammenfassend hat uns, wie auch schon im Spiel gegen Rhumetal, die nötige Cleverness und Ruhe gefehlt um eine Führung auch in schwierigen Phasen des Spiels zu verteidigen. Somit brachten wir Rosdorf durch viele Abwehrfehler und verfrühte Abschlüsse wieder ins Spiel. Auch die Abwehr zeigte noch Verbesserungspotential.

Wir werden das spielfreie Wochenende nutzen um an den im Spiel gezeigten Schwächen zu arbeiten um dies am Sonntag den 28.11. im Spiel gegen die 3.Mannschaft aus Geismar besser zu machen. Anpfiff ist um 15:00 Uhr in Nörten.

2021 11 14 Rosdorf II   2. Frauen