Chancenlos beim Tabellenzweiten

Am Sonntagmittag reisten wir ersatzgeschwächt mit nur acht Spielerinnen, von denen auch noch zwei verletzungsbedingt angeschlagen waren, zur JSG Duderstadt-Landolfshausen. Nach einem konzentrierten Aufwärmen beider Seiten ging es um Punkt 13 Uhr los. Die JSG ging mit dem ersten Tor in Führung. Wir hielten die ersten 10 Minuten dieses Spiels gut mit und der Torstand war relativ ausgeglichen. Dann jedoch wurden wir immer unkonzentrierter und Duderstadt nutze dies, um Abstand zur HSG zu gewinnen. Dann waren die ersten 25 Minuten auch schon um und es stand schließlich 22:9 für Duderstadt. 

Auch nach der Pause kamen wir nicht richtig ins Spiel und machten unkonzentrierte Fehler. Duderstadt nutze diese Chance und baute ihre Führung weiter aus. Wir konnten noch einige Tore erzielen, weil wir es zumindest vorne in der zweiten Hälfte etwas besser machten und immer wieder die entstehenden Lücken nutzen konnten. Da wir aber weiter starke Probleme mit der Abwehr hatten und Duderstadt auch jetzt durch Fehler im Angriff immer wieder zu leichten Toren einluden, zogen diese mit den Toren davon. Der Endstand war schließlich ein sehr deutliches 49:20.

Es spielten: Sarah Streibel (TW), Mia Weitemeyer (3), Carolin Baumbach, Emilia Bruns, Nika Behrends (6/3), Lina Julie Lenz (6), Lea Amalia Kopp (1), Frida Gevensleben (4).