25042019 Herren I Sportfreunde Söhre GTHSG Plesse-Hardenberg sichert sich mit Remis den Klassenerhalt

Die HSG Plesse-Hardenberg ist im letzten Heimspiel der Saison gegen die Sportfreunde (SF) Söhre nicht über ein 27:27 (13:11) hinausgekommen. Der Punkt reichte im vorletzten Pflichtspiel allerdings, um die letzten Zweifel am Klassenerhalt endgültig zu beseitigen. Somit kann das Burgenteam am kommenden Sonnabend im Finale beim sieglosen Schlusslicht TG Münden (0:50 Punkte) befreit aufspielen. Die Gastgeber hatten in der 57. Minute noch 27:25 und kurz nach dem Seitenwechsel schon 16:13 geführt.

Am Ende stand das Spiel im Zeichen das Abschieds. Die langjährigen Stammspieler wie Torwart Christian Wedemeyer und Torjäger Christian Brand wollen ihre Schuhe endgültig an den Nagel hängen. Die Brüder Patrick und Sebastian Schindler werden zumindest eine schöpferische Pause einlegen. Und Eike Gloth sowie Marvin Grobe rücken den Handball aus Studien- oder Berufsgründen erst einmal deutlich in den Hintergrund. Auch Marlon Krebs, der seinen Lebensmittelpunkt in Hannover hat, war in der Rückrunde nur zur Aushilfe bei der HSG Plesse-Hardenberg angeheuert. Mit sechs Toren trug er wesentlich zum 27:27 gegen Söhre bei.

Zurück bleibt mit Patrick Schindler (31) einer der dienstältesten Spieler, „der bereits seit 2007 sogar noch für die HSG Nörten-Angerstein auf den Außenbahnen herumwuselte“, wie Kapitän Sebastin Herrig die passenden Abschiedsworte fand. Jetzt will Schindler nach vielen Verletzungen seinen „kaputten Körper“ wieder in den Griff bekommen. „Hoffentlich kein Abschied für immer, sondern eine Handballpause“, ließ der sympathische Biologielaborant eine mögliche Rückkehr offen.

Was auch für seinen Bruder Sebastian gilt, der ebenfalls seinen Spielerpass bei der HSG hinterlassen hat: „Ehrlich gesagt weiß ich noch gar nicht, was ich mit der ganzen neuen Freizeit anfangen soll, aber irgendetwas fällt mir da bestimmt schon ein“, scherzte der E-Commerce-Vertriebler, der schon beruflich genug in Anspruch genommen wird.

Tore: Brand 5/1, Gloth 4, Menn 6, Krebs 6, Schindler 1, Sültmann 5

25042019 Herren I Sportfreunde Söhre GT

Die HSG Plesse-Hardenberg hat den Klassenerhalt geschafft – und verabschiedete nach dem letzten Heimspiel gegen Söhre viele Spieler. © Peter Heller