01.02.2021 1. Männer - News (HNA)

Artur MikolajczykPlesse-Männer trennen sich von Mikolajczyk

Bovenden/Nörten – Eigentlich hatte er die Früchte der gemeinsamen Arbeit noch ernten wollen. Eigentlich! Doch Corona ließ dieses Vorhaben platzen. Am Samstag gaben der Handball-Oberligist HSG Plesse-Hardenberg und sein Männer-Trainer Artur Mikolajczyk die Trennung bekannt. Offen ist dabei im Augenblick nur der genaue Zeitpunkt, zu dem diese Trennung vollzogen wird: Sollte die Punktspielserie – in welcher Form auch immer – fortgesetzt werden, dann zum Serienende; wird aber die Saison abgebrochen, dann sofort.
Mikolajczyk im Gespräch mit der HNA: „Ich hätte gern den im Sommer 2019 eingeschlagenen Weg des Neuaufbaus noch zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht. Erst danach wollte ich – nach eineinhalb Jahrzehnten des Trainerdaseins – sportlich kürzer treten, und mich wieder mehr um meinen Beruf kümmern. Wir haben im Sommer 2020 eine hervorragende Vorbereitung gespielt, und die ersten Punktspiele haben gezeigt, dass wir auf einem wirklich guten Weg sind. Den wäre ich nun noch gern bis zum guten Ende gegangen. Aber es sieht im Moment ganz danach aus, als werde das kaum noch möglich sein.“

31.01.2021 1. Männer - News

HSG Plesse-Hardenberg: Coach Artur Mikolajczyk stellt Amt zur Verfügung

Wird er noch einmal an der Seitenlinie stehen? Ob Artur Mikolajczyk als Trainer der HSG Plesse-Hardenberg die Saison in der Handball-Oberliga zu Ende coachen kann, ist fraglich. Fest steht, dass er in der kommenden Spielzeit nicht mehr dabei sein wird.

Artur Mikolajczyk (45) stellt sein Amt als Trainer des Handball-Oberligisten HSG Plesse-Hardenberg zu Beginn der kommenden Saison zur Verfügung. Dies hat der Coach am Wochenende dem Verein mitgeteilt. „Es scheint fast eine beschlossene Sache, dass wir die diesjährige Oberligasaison nicht zu Ende spielen werden. Im Zuge der Planung für die kommende Saison habe ich dem Verein mitgeteilt, dass ich als Trainer kürzer treten möchte“, so Mikolajczyk. „Nach insgesamt 15 Jahren Trainertätigkeit möchte ich meine Energie mehr auf das private und berufliche Umfeld richten“, begründete der Coach seinen Schritt.

30.12.2020 1. Männer - HNA

Plesse-Männer sind vom Klassenerhalt überzeugt

In den vergangenen zehn Jahren musste die HSG Plesse-Hardenberg ihren Kader in der Verbandsliga (bis 2015/16) bzw. in der Oberliga (ab 2016/17) zwei mal nahezu komplett austauschen... Lest den ganzen Bericht aus der HNA hier. 

23.12.2020 1. Männer - Weihnachts- und Neujahrsgrüße

25.10.2020 Sportfreunde Söhre - 1. Männer

25.10.2020 Spielankündigung Sportfreunde Söhre 1 MännerAm Sonntag führt uns unser Weg zum Titelaspiranten Sportfreunde Söhre nach Diekholzen.

Anpfiff dort ist um 17 Uhr. Die Mannschaft von Sven Lakenmacher hat sich in den letzten Jahren stetig verbessert auch für diese Saison haben sie 3 Neuverpflichtungen, die ein eindeutiges Zeichen dafür sind, dass es auch in der kommenden Saison so weitergehen soll. Mit Johannes Kellner (HSV Hannover) kam ein Drittliga-Spieler der letzten Saison. Tim Alex vom MTV Braunschweig hätte Dritte Liga in dieser Saison spielen können, Söhre konnte ihn aber für sich gewinnen. Auch Norman Kordas (Eintracht Hildesheim) wird beim Ziel von den Sportfreunden Söhre diese Saison „Besser als im Vorjahr“ zu sein mit von der Partie sein.

18.10.2020 1. Männer - Kader News

18.10.2020 1. Männer Kader News

Mit Lisa kommt eine alte bekannte wieder zur HSGPH und rundet damit den Kader der ersten Herrenmannschaft, als Physiotherapeutin, ab. Lisa war in der Jugend selbst aktive Handballerin und lief bis zur B-Jugend für die SG Hardenberg auf, ehe Sie für zwei Jahre zum MTV Geismar wechselte.
Nachdem Sie den Sprung in den Damenbereich gemacht hatte, wechselte sie wieder zur HSGPH, wo sie noch bis 2010/11 spielte. Des Weiteren coachte Sie zusätzlich 2 Jahre die weibliche C-Jugend.
Ihre Ausbildung als Physiotherapeutin hat sie 2014 abgeschlossen. Über ihren Arbeitskollegen und unseren Cheftrainer Artur kam dann der erneute Kontakt zur HSGPH zustande. ,, Artur hat mich gefragt, ob ich nicht Lust hätte, seine Jungs in Sache Physiotherapie zu unterstützen.‘‘ Seitdem sitze Lisa jetzt regelmäßig bei unseren Heimspielen auf der Bank und besucht uns im Training um uns beim Auskurieren unserer Problemchen zu helfen und dafür zu sorgen, dass alle möglichst fit bleiben.
Zusammenfassend können wir als Mannschaft sagen, dass mit Lisa unser Team abgerundet wurde und wir wirklich froh sind, sie dabei zu haben.

10.10.2020 1. Männer - HV Barsinghausen (13:12) 25:24 GT

Nach einem Jahr Durststrecke: Endlich wieder ein Sieg für HSG Plesse-Hardenberg

Im Kampf um den Klassenerhalt hat die HSG Plesse-Hardenberg gegen den HV Barsinghausen in einem hart umkämpften Spiel mit 25:24 (13:12) gewonnen. Damit haben die Oberligamänner nach mehr als einem Jahr in einem Pflichtspiel wieder einen Sieg eingefahren. 

Sichtlich erleichtern war Trainer Artur Mikolajczyk: „In einem guten Oberligaspiel haben wir am Ende kühlen Kopf bewahrt und uns nach intensiver Vorbereitung endlich wieder einmal mit zwei Punkten belohnt. Das ist einfach schon ein tolles Gefühl.“ Ein Glück, dass Torjäger Marlon Krebs wieder dabei war, nachdem er eine Woche zuvor wegen beruflicher Verpflichtungen schmerzlich vermisst wurde.

10.10.2020 1. Männer - HV Barsinghausen (13:12) 25:24 HNA

10.10.2020 1. Männer HV Barsinghausen HNAHSG Plesse: Erster Sieg seit 18 Monaten

Ihren ersten Pflichtspielsieg seit dem 6. April 2019 (ein 39:32 beim späteren Absteiger SG Börde) fuhren am Samstagabend die Oberliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg ein: Sie bezwangen den HV Barsinghausen mit 25:24 (13:12).

Dieser Sieg war doppelt wichtig: Zum einen, weil er in der Tabelle guttut, zum anderen aber, weil er vor allem ein Sieg in einer nervlich belasteten Situation war! Die Partie gegen Barsinghausen war nach der Sieglosserie von 19/20 und der 16:31-Schlappe zum Saisonauftakt zur Nagelprobe geworden, ob die eigenen Nerven dieser Lage würden standhalten können. Und die Hausherren bestanden diese Probe!

Zwar blieben sie nicht fehlerfrei, aber gerade in engen Situationen bewiesen sie ihre Nervenstärke: Sie steckten weg, dass der Gast einen 5:8-Rückstand (13. Minute) auf 10:11 (23.) verkürzte, und sie steckten weg, dass Barsinghausen nach der Pause zwei Mal selbst in Führung ging (16:15/38. und 23:22/52.).

10.10.2020 1. Männer - HV Barsinghausen (13:12) 25:24

10.10.2020 1. Männer   HV BarsinghausenTore HSG: Schlüter 3, Herale 1, Herrig 4, Krebs 7/3, Sültmann 6, Pogadl 4

 

Die Fotos zum Spiel gibt es hier in unserer Bildergalerie.

10.10.2020 1. Männer - HV Barsinghausen (GT)

HSG Plesse-Hardenberg: Marlon Krebs ist wieder dabei

Im ersten Heimspiel der Saison stehen die Oberliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg gleich unter Zugzwang. Gegner HV Barsinghausen zählt zu den Teams, gegen die ein Sieg Pflicht ist.

Die Oberliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg empfangen am Sonnabend (19 Uhr, Sporthalle Bovenden) den HV Barsinghausen, der in der laufenden Saison erstmals in den Ligabetrieb eingreift. Dieses Spiel hat schon so früh in der Saison eine hohe Bedeutung für die Hausherren, weil auch der Gast gegen den Abstieg spielt. So wie in der abgebrochenen Spielrunde, nach der es keine Absteiger gab. Nutznießer davon waren der HV Barsinghausen ebenso wie die HSG Plesse-Hardenberg. Ein Heimsieg ist also Pflicht, will man in der Liga bestehen.

„Wir müssen die Auftaktniederlage beim MTV Vorsfelde unbedingt aus den Köpfen streichen und nach vorn schauen“, gibt Trainer Artur Mikolajczyk die Marschrichtung vor. Von „einem besonderen Spiel“ spricht der Coach nach rund sieben Monaten Punktspielpause vor eigenem Publikum, von dem er sich trotz eingeschränkter Zuschauerzahlen entsprechende Unterstützung wünscht.

10.10.2020 1. Männer - HV Barsinghausen (HNA)

10.10.2020 1. Männer HV Barsinghausen HNAHSG Plesse-Männer: Ein Spiel für das Selbstvertrauen und für die Tabelle

Für die Oberliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg geht es am Samstag ab 19 Uhr (Sporthalle am Wurzelbruchweg) um sehr viel: Gegen den am vergangenen Wochenende spielfreien HV Barsinghausen, bei dem in der abgebrochenen Saison mit dem 27:27 einer von nur drei Punktgewinnen gelang, steht die Mannschaft von Artur Mikolajczyk schon im ersten Heimspiel unter Zugzwang. 

Die HSG benötigt eine gute Leistung für das Selbstvertrauen und ein gutes Ergebnis für die Tabelle. „Wir haben“, sagt der Trainer, „die Auftaktniederlage abgehakt und sind mit diesem Spiel durch.“ Die Mannschaft wisse, dass sie sich nun auf Barsinghausen zu fokussieren habe, und sie sei dazu auch fähig.

10.10.2020 1. Männer - HV Barsinghausen

01.03.2020 Spielankündigung 1. Männer HV BarsinghausenWer den Weg in die Halle nicht schafft kann das Spiel auch hier über den Livestream verfolgen. 

Und es geht gleich richtig los …

Nach guten 7 Monaten Handballpause startet die Oberliga-Saison für die Herren wieder so richtig durch. Nachdem unser Auftakt in Vorsfelde mal so gründlich in die Hose gegangen ist, beginnt die Saison für unsere heutigen Gäste aus Barsinghausen erst heute in der Wurzelbrucharena. Beide Mannschaften sind in der Zusammenstellung des Kaders weitestgehend zusammengeblieben und haben sich nur punktuell verstärkt. Obwohl es in der letzten Serie keine Absteiger gab, kann man beide Mannschaften zum unteren Tabellendrittel dazu zählen. Es wird also ein Duell auf Augenhöhe, was auch im einzigen Aufeinandertreffen in der letzten Saison mit einem Unentschieden endete.

Der Kader der Gäste hat sich in der langen Handballpause vor allem auf drei Positionen verändert. Kurz vor Saisonbeginn wechselte Rechtsaußen Jannis Frädermann zum MTV Vorsfelde. Für ihn wird wahrscheinlich ein Spieler aus der eigenen Jugend in den Kader aufrücken. Auf der Kreisläuferposition kommt mit Luca Eckelmann von TSV Burgdorf frisches Blut auf die Positionen der sich bereits in der Liga beweisen konnte. Im Rückraum konnte Routinier Maik Bokeloh vom MTV Großenheidorn verpflichtet werden. Er kann unter anderem Drittliga-Erfahrung aufweisen.

03.10.2020 MTV Vorsfelde - 1. Männer (31:16) 16:9

Ein Spiel zum Vergessen

Schon früh bekamen wir von der MTV Vorsfelde die Grenzen aufgezeigt. Bereits nach fünf Minuten lagen wir 4:0 zurück. Wir schafften erst nach fast sechs Minuten ein eigenes Tor zu erzielen. Das Problem lag jedoch nicht darin uns gute Chancen zu erarbeiten, sondern in der Verwertung dieser. Zu häufig scheiterten wir frei vor dem Tor. Hinzu kam fehlende Aggressivität in der Abwehr was eine Aufholjagd unmöglich machte. Zwar kamen wir immer mal wieder auf drei Tore ran, jedoch schafften wir es nie die Lücke zum Gegner komplett zu schließen. Nach und nach setzten sich die Wolfsburger immer weiter ab und zogen Tor um Tor davon. Am Ende verloren wir das Spiel verdient und deutlich mit 16:31 (9:16).

03.10.2020 MTV Vorsfelde - 1. Männer (HNA)

"Die Oberliga ist die sportlich interessantere Liga"

Mit dem Auswärtsspiel bei einem der Titelaspiranten, dem MTV Vorsfelde, startet am Samstag um 18:30 Uhr die HSG Plesse-Hardenberg in die neue SPielzeit der Oberliga. Vor dem Auftakt sprach die HNA mit Artur Mikolajczyk, dem Trainer der HSG Plesse-Hardenberg, über die neue Serie.

Lest den ganzen Bericht aus der HNA hier.

03.10.2020 MTV Vorsfelde - Männer I

Es geht wieder los

Endlich! Nach einer gefühlten Ewigkeit steht das erste Punktspiel an. Das letzte Mal standen wir am 7. März auf der Platte und spielten um Ligapunkte. In Duderstadt erkämpften wir uns nach einem Rückstand von sechs Toren, noch ein Unentschieden.

So kurz wie diese Saison war, so lang war dann unsere Vorbereitung. Begonnen haben wir Mitte Mai, uns in kleinen Gruppen auf dem Sportplatz zu treffen. Hier wurden etliche Runden auf der Tartanbahn abgespult. Als es dann zwei Monate später endlich in die Halle ging, waren alle fit und konnten es kaum erwarten, endlich wieder den Ball durch die Halle zu werfen. Am 6. August war es dann endlich soweit. Das erste Vorbereitungsspiel stand an. Zu Gast war der hessische Drittligist ESG Gensungen/Felsberg. Alle waren heiß und so zeigten wir schon früh in der Vorbereitung ein gutes Spiel. Am Ende verloren wir zwar deutlich, jedoch waren gute Ansätze erkennbar. Weiter ging es mit Spielen gegen Rhumetal, Northeim, Duderstadt und Münden. Hier ist vor allem das Spiel gegen den Northeimer HC zu erwähnen. Wir agierten auf Augenhöhe mit dem Drittligisten und verloren das Spiel am Ende nur knapp.

26.09.2020 Herren I - TG Münden (13:14) 29:27

Tore HSG: Lange 1, Funke 6, Herrig 2, Herale 1/1, Arndt 2, Sültmann 5, Pogadl 7, Winkelmann 6