Die zweite Herren bestritt am Samstag das dritte Trainingsspiel der diesjährigen Vorbereitung. Mit dezimierten Kader und unter Unterstützung von Felix Funke und Tom Winkelmann trat man mit 11 Mann in Rosdorf an.

Ziel des Trainingspiel war es die erarbeiteten Konzeptionen unter Wettkampfkonditionen zu verfeinern, des Weiteren sollten die technischen Fehler minimiert und ein zweites Abwehrsystem eingespielt werden. Der Start in das Spiel verlief wie so oft schleppend, zwar konnten sehr gute Chancen herausgespielt werden, allerdings ließ die Verwertung dieser noch zu wünschen übrig. Erst nach einer Auszeit Mitte der ersten Halbzeit wurde ein Klassenunterschied deutlich. So ging es mit einem 18:14 in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel spielte die 2. Herren Ihre Überlegenheit deutlicher heraus und so gelang es sich schnell auf 8 Tore abzusetzen. Die Umstellung auf die 5:1 Abwehrformation brachte dann allerdings die Rosdorfer wieder besser ins Spiel, so dass sie einige leichte Tore erzielen konnten. Vorne konnte die mangelende Chancenauswertung nur teilweise verbessert werden, so dass man sicherlich mindestens 5 Tore mehr erzielen hätte müssen.

In Summe geht der 32:25 Erfolg in Ordnung auch wenn natürlich noch Potential nach oben ist. In der Abwehr muss die Zusammenarbeit zwischen Halb und Mitte verbessert und die 5:1 weiter eingespielt werden. Im Angriff wurden gute Chancen erspielt und auch sehr wenig technische Fehler gemacht, der Abschluss ist aber noch ausbaufähig.

Zum Abschluss möchte die 2. Herren die Chance nutzen Lennart B. gute Besserung zu wünschen. Lennart hat sich leider im Training das Kreuzband gerissen und wird uns somit min. 6 Monate fehlen. Lennart gehört zu den jungen Wilden und hat einen sehr guten Eindruck in der Vorbereitung hinterlassen. Lennart "Come back stronger"!

Es spielten: N. Zimmer, S. Schindler, A. Regenthal, P. Burmester, R. Seifert, C. Böttcher, C. Wedemeyer, C. Brand, P. Niemöller, T. Winkelmann, F. Funke