15.05.2022 HSG OHA - männliche E-Jugend 23:9 (8:6)

Saustarke 1. Halbzeit

Unser letztes Saisonspiel führte uns am Sonntag nach Hattorf. Mit der HSG OHA empfing uns der stärkste bisher ungeschlagene Gegner unserer Spielgruppe.

Die HSG OHA warf wie erwartet das erste Tor. Unsere Jungs standen gut in der Abwehr, dennoch folgte das zweite Gegentor in der fünften Spielminute. Beim Stand von 3:1 begann eine wahnsinnige Aufholjagd. Unser Burgenteam machte DREI TORE in Folge in nur EINER MINUTE. Die Halle mit den Fans tobte. Wir lagen in Führung 3:4! Alle waren sprachlos….. Eine ganz starke TEAM-Abwehrleistung! Und vorne, da gingen die Bälle ins Tor und das lag nicht daran, dass der gegnerische Keeper schlecht war, ganz im Gegenteil.    

Eine weitere Führung gelang uns nochmal beim Stand von 4:5. Obwohl wir noch nie eine bessere Trefferquote hatten, von 15 Würfen gingen 9 ins Tor, stand es zur Halbzeit 8:6.

Kai war zur Halbzeit mächtig stolz auf die Jungs, und das zu recht. So gut hatten Sie noch nicht gespielt!!

30.04.2022 männliche E-Jugend - Northeimer HC 13:9

Derby-Sieg gegen den NHC II

Am Samstag ging es zu Hause in Bovenden mit einem leicht dezimierten Kader von 10 Jungs gegen den Northeimer HC. Das Hinspiel hatten wir deutlich verloren u.a. auch weil wir nicht unsere volle Leistung abgerufen haben.

ABER nicht so am Samstag!

Spieler, die ihr erstes Spiel gemacht haben wurden durch die anderen Spieler genauso gut integriert, wie die Torhüter, die jeweils erstmals im Tor standen. Es war ein Kampf auf Augenhöhe. Bei dem wirklich alle alles gegeben haben und eine gute Abwehrarbeit leisteten. Und wie sagt der Trainer (Kai) immer „das Spiel gewinnt man in der Abwehr“.

24.04.2022 HSG Uslar/Schoningen/Winsen - männliche E-Jugend (1:5) 2:12

Souveräner Sieg gegen Uslar/ Schoningen/ Wiensen

Am Sonntag Morgen um 10 Uhr war Anpfiff in Uslar. Bereits beim Aufwärmen war den Jungs samt Trainer anzumerken - heute geht was!

Für viele war es das sechste Punktspiel und es war wunderbar zu beobachten mit welcher Selbstverständlichkeit die Jungs mittlerweile Dinge, die zu Beginn der Saison alle vor große Herausforderungen stellte, wie z.B. das Durchwechseln nach einem Tor, nun umsetzen.

29.10.2021 Männliche A-Jugend - Saison 2021/2022

2021 10 29 Männliche A JugendMännliche A-Jugend - Landesliga - 4:2 Punkte - 83:82 Tore – 3. Platz

Was macht man, wenn man eine Mannschaft mit ambitionierten Spielern hat, aber die Mannschaftsstärke nicht ausreicht, um den Schritt in die Landesliga zu gehen? Richtig. Man tut sich mit einer anderen Mannschaft zusammen, die die gleichen Herausforderungen hat. Vor diesem Hintergrund startete die JMSG Plesse-Rosdorf in die Landesliga Saison 21/22.

Die ersten Spiele verliefen recht vielversprechend. Im Auftaktspiel gegen die HG Elm gelang ein 30:29- Sieg. Der körperlich überlegenden Gegner lag dabei fast die gesamte Spielzeit in Front und spielte dabei zeitweise einen 4-Tore-Vorsprung heraus. Es gelang unserer Mannschaft, sich immer wieder heran zukämpfen und das Spiel aufgrund einer sehr guten Mannschaftsleistung in den letzten Minuten für sich zu entscheiden.

10.10.2021 HSG Göttingen - männliche E-Jugend 7:10 (3:4)

Mannschaftsfoto männliche E JugendNeue Trikots:  - Erstes Spiel, erster Sieg der männl. E-Jugend -

Für alle Jungen (und auch den Trainer in seiner Funktion als Trainer) war es das allererste Punktspiel überhaupt. Entsprechend aufgeregt war das gesamte Team vor dem Spiel.

Nachdem die Gastgeber mit 2:0 in Führung gingen, wurde durch ein Tor von Linus Wallbrecht die Aufholjagd eingeleitet und die Jungs fanden immer besser ins Spiel. Weitere Tore von Henri Binder und Luis Hunger brachten die HSGPH mit 2:3 in Führung. Danach konnte HSG Göttingen noch einmal ausgleichen. Nach einem Tor von Mats Hungerland hat unser TEAM die Führung jedoch nicht mehr hergegeben.

Viele Fehlwürfe auf unserer Seite waren der Grund, dass es bis zur Halbzeit beim 3:4 blieb. In der zweiten Halbzeit war die Nervosität endgültig abgelegt und die Jungs haben allesamt eine gute Abwehrarbeit geleistet und um jeden Ball gekämpft. Im Angriff waren immer mehr Ballstafetten zusehen, die jetzt öfter zum Tor führten.

02.10.2021 männliche D-Jugend - HSG Oha III

mD Jugend Paul Otto TurniermD: 4. Platz beim Paul-Otto-Turnier, Geismar

Nach der langen, Corona-bedingten Auszeit bot das Paul-Otto-Turnier des MTV Geismar die Möglichkeit zur Ortsbestimmung. Gegen den MTV Geismar I gelang uns im Auftaktspiel viel von dem, was wir uns vorgenommen hatten. Mit einer engagierten Abwehrleistung und Lenny als starken Rückhalt dahinter, konnten wir viele Bälle gewinnen. Auch im Angriff konnten wir uns durch viel Bewegung Räume schaffen, um zu guten Abschlussgelegenheiten zu kommen, auch wenn einige Chancen liegen gelassen wurden. Am Ende stand aber ein verdientes 6:3 für die HSG PH zu Buche.

Leider konnten wir die gute Leistung aus dem ersten Spiel nicht in die weiteren Partien des Turniers mitnehmen. Gegen die „Riesen“ vom späteren Turniersieger VfL Wanfried waren wir letztlich chancenlos, obgleich wir mit dem 6:10 verglichen mit dem Teilnehmerfeld noch das beste Ergebnis erzielen konnten. Umso mehr schmerzte die völlig unnötige 7:12 Niederlage gegen MTV Geismar II. Leider zeigte unsere Abwehr jetzt große Lücken und im Angriff wurden beste Chancen ausgelassen. Zudem schwanden bei den Jungs schon sichtbar die Kräfte. Dies wurde dann besonders im letzten Spiel gegen SVE Hiddestorf sichtbar, das 2:15 verloren ging.

10.10.2021 männliche D-Jugend - Saisonstart

mD: Zwei Siege und eine Niederlage zum Saisonstart

Die männliche D-Jugend hat zum Auftakt der Saison in der Regionsklasse einen ordentlichen Start hingelegt. Nach der Auswärtsniederlage zum Auftakt gegen HSG Schoningen / Uslar / Wiensen (25.09.) folgten zwei Siege gegen OHA III (02.10.) und OHA II (10.10.).

Das Spiel in Uslar war von Anfang an von den Abwehrreihen dominiert. Leider konnten wir uns gegen die recht aggressive Abwehr der HSG S/U/W nur selten gute Torchancen herausspielen. Da unsere Abwehr selbst aber auch sehr stabil stand, und Lenny im Tor etliche gute Paraden zeigte, ging es mit einem 6:5 für die Heimmannschaft in die Pause. Mit nur einem Tor in der gesamten zweiten Halbzeit wurde es im Angriff leider noch prekärer für uns. Chancen blieben Mangelware und die wenigen wurden nicht genutzt. Die Abwehr stand aber weiterhin gut, so dass auch der HSG S/U/W nur wenige Treffer gelangen. Am Ende konnten wir die 9:6 Niederlage aber nicht mehr abwenden.