1. Frauen 2020/2021 Oberliga Niedersachsen Süd

"Zusammenhalt und Stimmung waren gut"

Zwei Siege und eine Niederlage gab es für die Oberliga-Handballerinnen der HSG Plesse-Hardenberg bei einem zweitägigen Trainingslager in Vechta. "Zusammenhalt und Stimmung waren gut", berichtete Yunus Boyraz, der mit seinem 14-er-Kader zusätzlich noch zwei Übungseinheiten absolvierte.

Lest den ganzen Bericht aus der HNA hier.

1.FrauenTrainingszeiten

Di.: 20:30 - 22:00 Uhr  Bovenden

Do.: 19:00 - 20:30 Uhr  Nörten-Hardenberg

 

boyrazTrainer

Yunus Emre Boyraz

0170 2262710

 yunuss@web.de

 

News 1. Frauen

  • 24.10.2020 1. Frauen - MTV Geismar  (10:11) 22:20

    24.10.2020 1. Frauen - MTV Geismar (10:11) 22:20

    Die Fotos vom Spiel sind online und hier in unserer Bildergalerie zu finden Am Ende steht der Derbysieg Am letzten Samstag trafen wir zum Derby auf das Team des MTV Geismar. Um euch nicht zu lange auf die Folter zu spannen, fangen wir mit den positiven Aspekten an:    
  • 24.10.2020 1. FRAUEN - MTV GEISMAR (10:11) 22:20 (GT)

    24.10.2020 1. FRAUEN - MTV GEISMAR (10:11) 22:20 (GT)

    HSG Plesse-Hardenberg gewinnt gegen Geismar glücklich mit 22:20 Das Kreisderby der Oberliga-Handballerinnen hat die HSG Plesse-Hardenberg gegen den weiterhin sieglosen Aufsteiger MTV Geismar äußerst glücklich mit 22:20 (10:11) gewonnen. Für das über weite Strecken enttäuschende Burgenteam war es der zweite knappe Saisonsieg im dritten Spiel. Geismars Trainer Lennart Versemann brachte die 60 hart umkämpften Minuten treffend auf den Punkt: „Es hat nicht die bessere, sondern die erfahrenere Mannschaft gewonnen.“ HSG-Torjägerin Maike Rombach, die nach einem 1:4 Rückstand (7.) beim 9:9 (25.) per Siebenmeter erstmals für den Ausgleich sorgte, nahm aufgrund des schwachen Auftritt ihres Teams kein Blatt vor den Mund: „Nachdem wir uns viel vorgenommen hatten, sind wir super schlecht in das Derby gestartet.“ Die sechsfache Torschützin Rombach holte dann aber noch die Kastanien aus dem Feuer, und brachte in der 49. Minute ihr Team mit 18:17 erstmals in Führung, die dann bis zum Abpfiff Bestand hatte.
  • 24.10.2020 1. Frauen - MTV Geismar  (10:11) 22:20 (HNA)

    24.10.2020 1. Frauen - MTV Geismar (10:11) 22:20 (HNA)

    HSG Plesse schlägt Geismar 22:20 - Nervenspiel in Bovenden In einem hart umkämpften Derby der Handball-Oberliga setzten sich die Frauen der HSG Plesse-Hardenberg am Samstag in Bovenden hauchdünn mit 22:20 (11:12) gegen den MTV Geismar durch. „Wir waren ebenbürtig, vielleicht sogar einen Tick besser. Den Ausschlag hat die Erfahrung und die individuelle Klasse Plesses gegeben. Aber ein dickes Lob an meine Mannschaft für die Spielweise und die Einstellung“, war Trainer Lennart Versemann mit dem Auftritt seines MTV trotz des unglücklichen Endes sehr zufrieden.
  • 24.10.2020 1. Frauen - MTV Geismar (HNA)

    24.10.2020 1. Frauen - MTV Geismar (HNA)

    Die Rollen sind klar verteilt In der Handball-Oberliga der Frauen steigt am Samstag das erste Südniedersachsen-Derby der Saison. Ab 19.30 Uhr stehen sich in der Bovender Sporthalle die HSG Plesse-Hardenberg und der MTV Geismar gegenüber.  Lest den ganzen Bericht aus der HNA hier.
  • 24.10.2020 1. Frauen - MTV Geismar (JH)

    24.10.2020 1. Frauen - MTV Geismar (JH)

    Es ist wieder Derbyzeit Am Samstagabend haben wir um 19.30 Uhr den MTV Geismar zu Gast in Bovenden. Der Aufsteiger ist für uns ein bekanntes Gesicht, da sie in den vergangenen Jahren öfter mal zwischen der Landes- und Oberliga hin und her wechselten. In dieser Spielzeit blieb der MTV noch sieglos und steht aktuell mit 0:4 Punkten und einem Torverhältnis von -18 auf dem letzten Tabellenplatz. In der Vergangenheit konnten wir diese Derbys meistens klar für uns entscheiden, trotzdem sollte der Gegner auf keinen Fall unterschätzt werden, da sie auch gerade im letzten Spiel gegen den MTV Rohrsen lange gezeigt haben, dass sie auch gegen die stärkeren Teams gut mithalten können. Geismar glänzt eher nicht mit wurfstarken Spielerinnen aus dem Rückraum, dafür sind sie im 1 gegen 1 schnell auf den Beinen und zeigen auch immer wieder ein gutes Spiel über den Kreis. Zudem konnten sie zuletzt auch immer wieder einfache Tore aus dem Gegenstoß erzielen.
  • 24.10.2020 1. Frauen - MTV Geismar (HNA)

    24.10.2020 1. Frauen - MTV Geismar (HNA)

    Kathleen Nepolsky von der HSG Plesse: „So viel Gänsehaut nochmal erleben“ Für die gerade gestartete Oberligasaison haben sich die Handballfrauen der HSG Plesse-Hardenberg prominent verstärkt. Kathleen Nepolsky war bereits in der ersten und zweiten Bundesliga aktiv. Sie wechselte von Drittligist Fritzlar zur Spielgemeinschaft unter den Burgen. Dem Handballsport verschrieben hat sich Kathleen auch aufgrund der familiären Vorbelastung durch ihre Mutter, selbst jahrelang mit dem kleineren runden Leder aktiv. Sechs Jahre war sie auch ihre Trainerin. „Ich habe vieles ausprobiert: Ballett, Eiskunstlauf, Eisschnelllaufen und Badminton, bin dann aber beim Handball hängen geblieben.“ Ein direktes Vorbild gibt es nicht. Aus sportlicher Sicht hat sie ein Auge auf Stefan Kretzschmar geworfen. „Ich war ja auch eigentlich immer Außenspielerin. In der Jugend Linksaußen, bei den Frauen habe ich dann häufiger rechts gespielt.“
  • 10.10.2020 Eintracht Hildesheim - 1. Frauen (16:13) 35:21 GT

    10.10.2020 Eintracht Hildesheim - 1. Frauen (16:13) 35:21 GT

    Großer Kampf wird nicht belohnt: Geismar und Plesse gehen leer aus Ihre zweite Saisonniederlage mussten die Oberliga-Handballerinnen des Aufsteigers MTV Geismar bei der Heimpremiere einstecken. Auch die HSG Plesse-Hardenberg ging bei Eintracht Hildesheim leer aus. Das Derby zwischen dem Northeimer HC und dem MTV Rosdorf musste eines Corona-Falles in den Reihen des NHC abgesagt werden. Ihre zweite Saisonniederlage mussten die Oberliga-Handballerinnen des Aufsteigers MTV Geismar bei der Heimpremiere gegen den MTV Rohrsen einstecken. Auch die HSG Plesse-Hardenberg ging bei Eintracht Hildesheim leer aus. Das Derby zwischen dem Northeimer HC und dem MTV Rosdorf musste am Freitag wegen eines Corona-Falles in den Reihen des NHC kurzfristig abgesagt werden.
  • 10.10.2020 Eintracht Hildesheim - 1. Frauen (16:13) 35:21

    10.10.2020 Eintracht Hildesheim - 1. Frauen (16:13) 35:21

    Aus Top wird Flop Erste Halbzeit Top – zweite Halbzeit Flop! Viel mehr kann man zu diesem Spiel nicht sagen, denn es ist ein Spiel, besonders eine zweite Halbzeit zum Vergessen.  Wir beginnen stark, sind super wach und aggressiv in der Deckung. Die Hildesheimerinnen tun sich schwer zum Torerfolg zu kommen und werden immer wieder ins Zeitspiel gedrängt. Doch leider belohnen wir uns nicht. Verwerfen zu viele Bälle, bekommen zu viele ärgerliche Tore und machen immer wieder in den falschen Momenten Fehler. Die Verletzung einer unserer Spielerin in der 25. Minute bringt uns dann leider aus dem Konzept. Nach einer noch knappen Führung in der 25. Minute gehen wir dann doch mit einem drei Tore Rückstand in die Halbzeit. 
  • 10.10.2020 Eintracht Hildesheim - Damen I

    10.10.2020 Eintracht Hildesheim - Damen I

    Nächstes Spiel bringt Duell mit alten Bekannten Nach unserem Saisonauftakt am vergangenen Wochenende steht für uns am kommenden  Samstag das zweite Pflichtspiel der noch jungen Saison an. Wir sind zu Gast bei den HC Eintracht Hildesheim. Dabei kommt es für uns auch zu einem Wiedersehen mit zwei uns nur allzu bekannten Gesichtern. Trainer Frank Mai unterstützte als Co-Trainer einige unseres Teams damals beim Abenteuer 3. Liga, bevor er mit Hildesheim selbst dieses Abenteuer einschlug. Mit Annika Hollender begegnen wir einer ehemaligen Mitspielerin. Auch sie ging mit uns in die 3. Liga, bevor sie nach Hildesheim wechselte. Dadurch wird es am Samstag sicherlich eine interessante und spannende Begegnung, auf die wir uns freuen.
  • 04.10.2020 1. Frauen - HSG Schaumburg-Nord (17:14) 30:29 (HNA)

    04.10.2020 1. Frauen - HSG Schaumburg-Nord (17:14) 30:29 (HNA)

    30:29 - Devi Hille trifft zum Plesse-Sieg In der Handball-Oberliga der Frauen ist die HSG Plesse-Hardenberg mit einem knappen 30:29 (17:14)-Heimsieg über die HSG Schaumburg-Nord in die neue Saison gestartet.  Beide Teams begannen schwungvoll und mit viel Tempo. Schaumburg nutzte Plesser Einladungen zu einer 6:3-Führung nach acht Minuten. In der Folge stand die Heimsieben mehrfach vor dem Ausgleich, stand sich aber mit einer Unzahl von technischen Fehlern weiter selbst im Weg. Auch in der Deckung bekam man zu selten Zugriff, sodass die aufmerksame Keeperin Nadine Merz einen schweren Stand hatte. Es dauerte bis zur 18. Minute, ehe Neuzugang Kathleen Nepolski von der Linksaußenposition zum 10:10 egalisieren konnte. In der Folge ließen die Gäste zwei Strafwürfe aus. Einmal parierte Nadine Merz aus sieben Metern prächtig. Auf der anderen Seite scheiterte Kathleen Nepolski bei einem Gegenstoß an Schaumburgs Torhüterin Melanie Traege. Kurz darauf brachte Lara Al Najem ihr Team nach einem Konter erstmals mit 12:11 nach vorn. Devi Hille, nach ihrer Einwechslung mit vielen Akzenten, legte mit schnellem Spiel zum 14:12 (25.) nach. Mit dem ersten Siebenmeter baute Maike Rombach den Vorsprung eine Minute vor der Pause erstmals auf vier Tore aus (17:13).
  • 04.10.2020 1. Frauen - HSG Schaumburg-Nord (17:14) 30:29

    04.10.2020 1. Frauen - HSG Schaumburg-Nord (17:14) 30:29

    Sie sah, flog und hielt! Bilder zu unserem Heimspiel findet Ihr hier in unserer Bildergalerie.  Endlich war es soweit: nachdem der Spielbetrieb ein halbes Jahr ausgesetzt wurde, konnte wir endlich wieder – mit Zuschauern!!- auf der Platte stehen und ein reguläres Punktspiel ausführen. Die Freude war groß, die Nervosität umso größer.  Zu Beginn des Spiels mussten wir uns auf die offensive Abwehr von Schaumburg einstellen; es erfolgten zunächst viele Fehlpässe und auch in unserer Abwehr lief es nicht rund. Nach und nach kamen wir zwar besser ins Spiel, aber ein richtiger Spielfluss wollte nicht entstehen. In der 23. Minute gingen wir das erste Mal in Führung (12:11) und konnten uns bis zur Halbzeit auf ein 17:14 absetzen.
  • 04.10.2020 1. Frauen - HSG Schaumburg-Nord (GT)

    04.10.2020 1. Frauen - HSG Schaumburg-Nord (GT)

    MTV Rosdorf startet gegen den Pokalsieger Peine In der Frauenhandball-Oberliga fällt der Startschuss. Die Erwartungen der drei heimischen Mannschaften sind hoch, wenngleich nicht alle ein einfaches Programm zum Saisonbeginn erwischt haben. Mit dem Spiel zwischen dem MTV Rosdorf gegen den frischgebackenen Pokalsieger und Titelverteidiger MTV VJ Peine wird die Saison 2020/21 der Frauenhandball-Oberliga, Gruppe Süd, am Sonnabend eröffnet. Einen Tag später startet die HSG Plesse-Hardenberg, ebenfalls in eigener Halle, gegen die HSG Schaumburg Nord. Aufsteiger MTV Geismar reist hingegen zum TV Hannover-Badenstedt II.
  • 04.10.2020 1. Frauen - HSG Schaumburg-Nord (HNA)

    04.10.2020 1. Frauen - HSG Schaumburg-Nord (HNA)

    Startschuss für Plesse-Hardenberg Das lange Warten hat ein Ende! Nach über einem halben Jahr ohne Pflichtspiel geht es für die Handballerinnen der HSG Plesse-Hardenberg wieder um Oberligapunkte. Am ersten Spieltag der Saison 2020/21 trifft das Burgenteam am Sonntag auf die HSG Schaumburg-Nord. Los geht's um 17 Uhr in der Bovender Sporthalle am Wurzelbruchweg. Lest den ganzen Bericht aus der HNA hier.
  • 04.10.2020 Damen I - HSG Schaumburg-Nord

    04.10.2020 Damen I - HSG Schaumburg-Nord

    Der lang ersehnte Saisonstart! Nach einer sehr langen Vorbereitung ist es am Sonntag endlich soweit: Die Saison 2020/2021 startet! Obwohl die kommende Saison aufgrund der Corona-Pandemie später startet, haben wir unsere Vorbereitung nicht wesentlich später gestartet als in den letzten Jahren. Vom 23. Juli bis zum 06. August haben wir neben den individuellen Laufeinheiten angefangen uns einmal die Woche auf dem Sportplatz in Bovenden zum "Spaßtraining" zu treffen. Da wir zu diesem Zeitpunkt aufgrund der Hygienerichtlinie und Corona-Einschränkungen noch keinen Ball in die Hand nehmen durften, waren die Einheiten leider sehr von weniger spaßigen Laufeinheiten geprägt. Aber auch diese versuchte Yunus abwechslungsreich zu gestalten, sodass abschließend festzuhalten ist, dass mindestens er Spaß an diesen zwei Wochen Training hatte. Nach einer Woche Pause starteten wir dann ganz offiziell am 18. August in die Vorbereitung. Geprägt war die diesjährige Vorbereitung von 10 (!) Testspielen gegen viele unbekannte Gegner. Höhepunkt war sicher unser Trainingslager in Anna's Heimat in Vechta. Hier bestritten wir 3 der 10 Testspiele und verbachten einen tollen Team Abend der uns alle noch näher zusammenschweißte. Wir freuen uns nach dieser langen Vorbereitung und den vielen Testspielen also umso mehr unser Können endlich wieder in einem Punktspiel unter Beweis stellen zu können.  
  • 27.09.2020 TV Bad Hersfeld - Damen I (13:18) 27:29

    27.09.2020 TV Bad Hersfeld - Damen I (13:18) 27:29

    Tore HSG: Hemke 3, Rombach 5/3, Henne 3, Schob 2, Bünker 4, Behrends 1, Schütze 1, Minhöfer 1, Nepolsky 2, Al Najem 6/2,  Müller 1  
  • 26.09.2020 BW Hildesheim - Damen I (10:14) 17:30

    26.09.2020 BW Hildesheim - Damen I (10:14) 17:30

    Tore HSG: Hemke 1, Henne 1, Schob 4, Bünker 3, Behrends 5, Schütze 1, Minhöfer 4, Nepolsky 1, Herale 10/6
  • 23.09.2020 Damen I - Saisonziel (GT)

    23.09.2020 Damen I - Saisonziel (GT)

    HSG Plesse-Hardenberg will in der oberen Hälfte mitspielen Mit einem fast unveränderten Kader gehen die Oberligahandballerinnen der HSG Plesse-Hardenberg in die kommenden Saison. Das Burgenteam nimmt einen Platz in der oberen Hälfte der Tabelle ins Visier.  Gut aufgestellt gehen die Oberligahandballerinnen der HSG Plesse-Hardenberg in die Saison 2020/21: Mit einem nahezu unveränderten Kader startet das Burgenteam am 4. Oktober zu Hause gegen die HSG Schaumburg Nord in die neue Punktrunde.  Dabei wird Trainer Yunus Boyraz das dritte Spieljahr in Folge die HSG-Frauen betreuen. „Persönlich halte ich die Liga für sehr ausgeglichen. Uns erwarten viele spannende Spiele“, sagt der Coach. „Dennoch wollen wir in der oberen Hälfte mitspielen. Dafür benötigen wir aber die nötige Konstanz“, blickt Boyraz voraus. Die „gute Zusammenarbeit mit der Mannschaft und den Verantwortlichen“ sieht der Trainer als Grundlage für sein weiteres Engagement.
  • 17.09.2020 Damen I - HSG HOOF SAND WOLFHAGEN (18:11) 33:26

    17.09.2020 Damen I - HSG HOOF SAND WOLFHAGEN (18:11) 33:26

    Tore HSG: Hemke 1, Rombach 4, Hille 4, Schob 5, Bünker 3, Behrends 3, Schütze 1, Minhöfer 1, Al Najem 8, Herale 2, Nepolsky 2   Weitere Fotos findet Ihr hier in unserer Bildergalerie.
  • 17.09.2020 DAMEN I - HSG HOOF SAND WOLFHAGEN (18:11) 33:26 (HNA)

    17.09.2020 DAMEN I - HSG HOOF SAND WOLFHAGEN (18:11) 33:26 (HNA)

    Plesse Frauen weiter erfolgreich Im zweiten Duell mit der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen behielten die Handballerinnen der HSG Plesse-Hardenberg am Donnerstag in der Sporthalle an der Bünte mit 33:26 (18:11) die Oberhand.  Lest den ganezn Bericht aus der HNA hier.
  • 16.09.2020 Damen I - Trainingslager (HNA)

    16.09.2020 Damen I - Trainingslager (HNA)

    "Zusammenhalt und Stimmung waren gut" Zwei Siege und eine Niederlage gab es für die Oberliga-Handballerinnen der HSG Plesse-Hardenberg bei einem zweitägigen Trainingslager in Vechta. "Zusammenhalt und Stimmung waren gut", berichtete Yunus Boyraz, der mit seinem 14-er-Kader zusätzlich noch zwei Übungseinheiten absolvierte. Lest den ganzen Bericht aus der HNA hier.
  • 15.09.2020 Damen I - Trainingslager (GT)

    15.09.2020 Damen I - Trainingslager (GT)

    Intensives Wochenende für HSG Plesse-Hardenberg und MTV RosdorfZwei Siege und eine Niederlage lautet die Testspielbilanz des Frauenhandball-Oberligisten HSG Plesse-Hardenberg am vergangenen Wochenende. Für den MTV Rosdorf stand neben einem Testspiel auch Teambuilding mit Paddeln an. Zwei Tage auf Reisen in den Westen Niedersachsens und drei Spiele binnen 48 Stunden: Beim Oberligisten GW Mühlen gewannen die Oberliga-Handballerinnen der HSG Plesse-Hardenberg mit 37:31 (20:16). Schob (7) Bünker (5), Al Najem, Hemke und Hille (je 4) waren die besten Werferinnen. „Gegen Mühlen hat man eine ordentliches Partie gesehen, vor allem ein schnelles Angriffsspiel“, freute sich Mannschaftsführerin Lara Al Najem.
  • 13.09.2020 TV Dinklage - Damen I (13:13) 25:24

    13.09.2020 TV Dinklage - Damen I (13:13) 25:24

    Tore HSG: Hemke 2, Rombach 7, Nepolsky 3, Hille 2, Bünker 2, Al Najem 5, Herale 1  
  • 12.09.2020 SFN Vechta II - Damen I (13:21) 24:39

    12.09.2020 SFN Vechta II - Damen I (13:21) 24:39

    Tore HSG: Hemke 7, Rombach 7, Nepoldsky 1, Hille 2, Schob 2, Bünker 6, Behrends 1, Schütze 2, Minhöfer 5, Al Najem 4, Herale 2 
  • 12.09.2020 GW Mühlen - Damen I (16:20) 31:37

    12.09.2020 GW Mühlen - Damen I (16:20) 31:37

    Tore HSG: Hemke 4, Rombach 1, Henne 3, Nepoldsky 3, Hille 4, Schob 7, Bünker 5, Behrends 1, Schütze 1, Minhöfer 1, Al Najem 4, Herale 3
  • 30.08.2020 Damen I - DJK Blau-Weiß Hildesheim 31:22 (16:10) GT

    30.08.2020 Damen I - DJK Blau-Weiß Hildesheim 31:22 (16:10) GT

    Damen-Oberligisten holen drei Siege in vier Spielen Zwei Siege in zwei Testspielen verbuchte am vergangenen Wochenende der MTV Rosdorf. Auch die HSG Plesse-Hardenberg ging als Sieger vom Platz. Hingegen verlor der Aufsteiger MTV Geismar zum Abschluss eines intensiven Trainingslagers sein Spiel. Gegen den sächsischen Verbandsligisten AAC Leipzig gewannen die Rosdorferinnen über viermal 20 Minuten mit 49:24 (13:5, 27:11, 36:17). Dabei harmonierten die Gastgeberinnen auch ohne Amrei Gutenberg, Greta Herthum, Shari Kehler und Malin Gerke über lange Strecken in der Abwehr sehr gut.
  • 30.08.2020 Damen I - DJK Blau-Weiß Hildesheim 31:22 (16:10)

    30.08.2020 Damen I - DJK Blau-Weiß Hildesheim 31:22 (16:10)

    Tore HSG: Hemke 3, Rombach 8, Schob 1, Behrends 1, Schütze 2, Minhöfer 1, Al Najem 11, Herale 3, Hille 1
  • 23.08.2020 HSG Hoof Sand Wolfhagen - Damen I 32:31 (12:18) GT

    23.08.2020 HSG Hoof Sand Wolfhagen - Damen I 32:31 (12:18) GT

    Knappe Niederlagen für MTV Rosdorf und HSG Plesse-Hardenberg In fremden Hallen mussten die Oberliga-Handballerinnen des MTV Rosdorf und der HSG Plesse-Hardenberg Niederlagen einstecken. Dennoch zogen sie aus diesen Vorbereitungsspielen ihre Lehren für die Anfang Oktober beginnende Spielzeit. Die Oberliga-Handballerinnen des MTV Rosdorf haben ihr Testspiel beim ostwestfälischen Drittligisten HSG Blomberg-Lippe II mit 28:34 (13:18) verloren. Dabei setzten die Gastgeberinnen überwiegend Spielerinnen aus der A-Jugend-Bundesliga ein. Das Duell zweier Oberligisten hat die HSG Plesse-Hardenberg bei der nordhessischen HSG Hoof/Sand/Wolfhagen knapp mit 31:32 (10:12) verloren.
  • 23.08.2020 HSG Hoof Sand Wolfhagen - Damen I 32:31 (18:12) HNA

    23.08.2020 HSG Hoof Sand Wolfhagen - Damen I 32:31 (18:12) HNA

    Plesse-Frauen verlieren Test bei Hessen-Oberligist Ihren zweiten Test verloren die Oberliga-Handballerinnen der HSG Plesse-Hardenberg bei der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen knapp mit 31:32 (12:18).  Lest den ganzen Bericht aus der HNA hier.   
  • 23.08.2020 HSG Hoof Sand Wolfhagen - Damen I 32:31 (18:12)

    23.08.2020 HSG Hoof Sand Wolfhagen - Damen I 32:31 (18:12)

     Tore HSG: Al Najem 7, Behrends 2, Hemke 5, Henne 2, Hille 3, Rombach 8, Schob 2, Nepolsky 3
  •  18.08.2020 DAMEN I - MTV GEISMAR II 32:24 (17:9) (HNA)

    18.08.2020 DAMEN I - MTV GEISMAR II 32:24 (17:9) (HNA)

    Lest hier den ganzen Bericht zum Testspiel aus der HNA. 
  • 18.08.2020 Damen I - MTV Geismar II 32:24 (17:9)

    18.08.2020 Damen I - MTV Geismar II 32:24 (17:9)

    Tore HSG: Hemke 4, Rombach 5, Henne 1, Hille 2, Schob 1, Bünker 2, Behrends 1, Schütze 1, Al Najem 6, Herale 2, Müller 3, Nepolsky 3