3 Liga FrauenHSG-Ziel:  Zweiter Saisonsieg
3. Handball-Liga der Frauen: Plesse-Hardenberg empfängt TSV Birkenau
Göttingen. Zum vorletzten Mal in der laufenden Saison präsentieren sich die Drittliga-Handballerinnen der HSG Plesse-Hardenberg dem eigenen Publikum. Am Sonnabend erwarten sie den TSV Birkenau in der Sporthalle Bovenden, Anpfiff ist um 19.15 Uhr.  An das vergangene Heimspiel denkt man im HSG-Lager gern zurück. Denn auch wenn es gegen den HC Leipzig nicht zu einem Sieg reichte, war es doch ein begeisternder Auftritt. „Die Zuschauer, die das gesehen haben, kommen hoffentlich am Sonnabend wieder“, spekuliert Tim Becker, „und dann wollen wir den Funken wieder überspringen lassen“.

Mit der Unterstützung des Publikums und einer couragierten Leistung soll er nämlich her, der zweite Saisonsieg. „Birkenau ist schlagbar“, ist sich Becker sicher. Im Vorjahr sicherte sich der TSV erst in der Relegation den Ligaverbleib, und auch in dieser Saison ist die Abstiegsgefahr noch nicht gebannt. Mit 9:25 Punkten ist die Mannschaft aus dem Odenwald Neunter und mittendrin im Abstiegskampf. Acht ihrer neun Punkte holte Birkenau zu Hause, schlug Fritzlar mit 24:21 und die HSG mit 26:20.

„Die Niederlage wurmt mich immer noch. Da haben wir ganz schlecht gespielt“, so Becker, „jetzt wollen wir uns revanchieren“. Dabei muss er weiter auf Sarah Strahlke und Marilena Henne verzichten. Nele Röhrs und Anna-Katharina Loest stoßen hingegen wieder zum Kader.

Loest soll den Innenblock stabilisieren

„Mit Katha Loest können wir unseren Innenblock stabilisieren und angeschlagenen Spielerinnen wie Devi Hille kleine Verschnaufphasen verschaffen“, erklärt der Trainer. Im Angriff sieht er die erfahrene Linkshänderin nur bedingt. „Gegen die 3:2:1-Abwehr wollen wir viel mit Übergängen agieren, brauchen ein gutes Laufspiel“, setzt er auf seinen eingespielten Kader.

Bei aller Vorbereitung auf den Gegner dürfe die HSG jedoch in keinem Fall ihre eigene Linie verlassen. „Die Bereitschaft muss da sein“, fordert Becker. Dann klappt es vielleicht auch mit dem zweiten Saisonsieg.