21042018 kriftel vorbericht gtHSG Plesse-Hardenberg: Abenteuer 3. Liga endet
Mit einem Auswärtsspiel endet das Abenteuer Dritte Liga für die HSG Plesse-Hardenberg. Am Sonnabend sind die Damen zu Gast beim TuS Kriftel. Anpfiff ist um 17 Uhr, Abfahrt des Fan-Busses um 11.30 Uhr. Aufsteiger gleich Absteiger: Das trifft sowohl auf die HSG als auch auf Kriftel zu. Nach nur einer Saison geht es wieder herunter in die Oberliga. Die HSG als Tabellenletzter, der TuS als Vorletzter. Die Rückrundenbilanz beider ist erschreckend. Plesse-Hardenberg ist noch ohne Punkt, Kriftel holte im Januar einen gegen Ober Eschbach. Die einen werfen zu wenig Tore, die anderen kassieren zu viele. Absteigen werden beide zu Recht – und nur eine Mannschaft kann das mit einem Sieg versüßen.

Spiel gegen Kriftel ist eine Kopfsache
„Das Spiel ist eine Kopfsache. Wir werden versuchen, es zu gewinnen. Ich traue es meiner Mannschaft zu“, klingt Trainer Tim Becker optimistisch. Immerhin gelang im Hinspiel der bislang einzige Sieg. Überragend beim 22:14 die Defensive mit Carolin Menn im Tor und dem starken Innenblock Sarah Strahlke und Anna-Katharina Loest.
Alle drei Spielerinnen sind am Wochenende nicht da. Strahlke ist verletzt, Menn und Loest haben berufliche Verpflichtungen. Im Tor kann Nele Röhrs ein gleichwertiger Ersatz sein. „Und den Innenblock traue ich Isabel Marienfeld und Meike Rombach zu“, erklärt Becker. Als Ersatz steht Charlotte Schob bereit, mit ihr plant der Trainer einen Angriff-Abwehr-Wechsel, um Spielerinnen zu entlasten.

Sieg ist möglich
Als einzige weitere Auswechselspielerin nimmt Anneke Schütze auf der Bank Platz, mehr Spielerinnen hat die HSG nicht mehr. „Gewinnen können wir es trotzdem. Wenn wir es schaffen, Kriftel unter 20 Tore zu halten“, so Becker. „Wir kennen die Mannschaft ganz gut, können uns darauf einstellen“, erklärt er seinen Optimismus. Zu wünschen wäre der HSG ein Sieg zum Abschied. Es könnte für lange Zeit der letzte in der 3. Liga sein.
21042018 kriftel vorbericht gt
Das letzte Auswärtsspiel steht in der 3. Handball-Liga für Absteiger HSG Plesse-Hardenberg an. Quelle: Niklas Richter