HSGPHQuo vadis 1.Damen HSGPH?

…diese Frage beschäftigte nach dem Abstieg aus der 3.Liga uns alle.
Die Abgänge standen lange fest, der letzte Sieg im letzten Spiel wurde eingefahren und dann wurde es still um uns. Das heißt natürlich nicht, dass wir untätig gewesen sind. Schon im Oktober/November beschäftigten wir uns mit der kommenden Saison.

Werden wir ein schlagkräftiges Team für die Oberliga zusammenbekommen?
Finden wir einen geeigneten Trainer?
Welche externen Spielerinnen können wir für uns gewinnen?
Nachdem uns acht Spielerinnen aus dem letztjährigen Kader zugesagt haben, gelang das Projekt 1.Frauenmannschaft wieder in ruhigere Fahrwasser.

Auf diese Zusagen sind wir sehr stolz, denn natürlich wecken unsere Spielerinnen bei anderen Verein Begehrlichkeiten. Doch, dass sich die Mädels für uns entschieden haben, zeigt, dass wir ein überzeugendes Konzept auf die Beine gestellt haben und vor allem, dass sich die Spielerinnen wohl bei uns fühlen.

Mit Dominik Warnecke haben wir einen jungen Trainer gefunden, der zu unserer Freude, in der Region kaum andere Mannschaften trainiert hat. Auch ihn konnten wir von unserem Konzept überzeugen.

Konzept?

Wir haben in den jüngeren Jahrgängen gut ausgebildete Trainer, so dass wir auf Jahre gesehen, einen guten Unterbau haben. Dies zeigt sich aktuell an unserer A-Jugend, aus dieser sind vier Spielerinnen im erweiterten Kader der 1.Mannschaft, drei von diesen werden altersbedingt in die Senioren „hochrutschen“. Auch in den nächsten Jahrgängen tummeln sich viele talentierte Spielerinnen. Diese sollen, in Kooperation mit der 2.Damen an den Leistungsbereich herangeführt werden. In den kommenden Jahren soll, auch daraus resultierend, der Blick wieder nach oben gehen dürfen.

Durch intern geführte Trainerfortbildungen soll gewährleistet werden, dass wir weiterhin auf unsere Trainer/innen setzen können. Mit Devi Hille, Maike Rombach, Nele Röhrs, Lara Al Najem haben wir gleich vier Spielerinnen der 1.Mannschaft, die auch als Trainerinnen tätig sind.

Die Spielerinnen, die auch in der letzten Saison für die HSGPH auf Punktejagd gegangen sind, sind mit dem Durchschnittsalter von 25Jahren, noch so jung, dass sie noch einige Jahre das Gerüst des Teams bilden können und ihre Erfahrung an die nächsten Generationen weitergeben können. Die jungen Spielerinnen müssen erst in und an ihren neuen Rollen wachsen und diese Zeit bekommen sie auch. Wir werden für die kommende Saison keinen Druck aufbauen. Wir wollen zusammenwachsen und mit unseren spielerischen Leistungen zufrieden sein - reicht diese für einen Sieg ist das natürlich umso besser!

Wer den Text gerade aufmerksam durchgelesen hat, bemerkt vielleicht, dass wir mit den acht Spielerinnen aus der letzten Saison doch etwas schmal besetzt wären. Nach vielen guten Gesprächen mit einigen Spielerinnen aus der Region, bekamen wir dennoch nur Absagen. Wer kann es ihnen schon verübeln? Zu Hause ist es eben am Schönsten. Mit Lena Seitz, Yara Hochrein, Caro Hübers und Bastienne Eder können wir dennoch vier Neuzugänge präsentieren. Mit Ricarda Reinholz bekommen wir eine neue Spielerin dazu, die als sogenannte Perspektivspielerin gilt. Sie wird in den nächsten zwei Jahren noch A-Jugend spielen können. Alle fünf dürften hier in der Region relativ unbekannt sein, was vielleicht auch gar nicht das Schlechteste ist. Lena und Caro sind im kompletten Rückraum einsetzbar, Bastienne kann sowohl im rechten Rückraum, als auch auf Rechtsaußen spielen und Yara ist auf Linksaußen zu Hause. Ricarda ist sowohl am Kreis, als auch im Rückraum einsetzbar. Die Fünf werden wir in den kommenden Tagen noch genauer vorstellen.

Wir sind mit einem 18er Kader in die Vorbereitung gestartet.

Den Stamm der 1.Mannschaft bilden:
Caro Menn, Nele Röhrs, Yara Hochrein, Charlotte Schob, Maike Rombach, Caro Hübers, Devi Hille, Bastienne Eder, Lena Seitz, Lara Al Najem (back-up) , Marilena Henne und Yasmin Hemke.

Im erweiterten Kader stehen:
Anneke Schütze, Ricarda Reinholz (beide noch A-Jugend), Hanna Rother, Julia Herale, Nele Behrends und Laura Müller

Also...quo vadis 1.Damen HSGPH?

Ich denke, dass diese Frage noch nicht abschließend zu klären ist, aber unser Weg wird ein guter sein...

Testspiele:
12.07. Heimspiel gegen HSG Wesertal
19.07. Heimspiel gegen SG 09 Kirchof 2
07.08 Auswärtsspiel gegen SG 09 Kirchof 2
08.08. Auswärtsspiel gegen HG Rosdorf Grone
12.08. Heimspiel gegen Eintracht Hildesheim
17.-19.08. Trainingslager, inkl. eigenem kleinem Turnier