1. Damen bestreiten ihr erstes Testspiel erfolgreich

Die Vorbereitung ist zwar seit 3 Wochen im Gange, doch hatte man seither noch keinen Ball in der Hand. Warnecke legte mehr Augenmerk auf konditionelle Fitness, Ausdauer, Intervalle, Schnellkraft und Schwimmen. Somit war das erste Testspiel nicht nur ein erstes Kräftemessen, sondern auch eine erste Standortbestimmung, in Hinsicht auf die neue Kaderzusammensetzung.

Nachdem SVS Schedetal/Münden (Landesliga Niedersachsen), der eigentliche Testspiel-Partner absagte, sprang kurzfristig die HSG Wesertal (Landesliga Hessen) ein, die allerdings auch erst kurz zuvor in die Vorbereitung eingestiegen waren.

Wesertal hatte zu Beginn mehr mit dem Spielball zu kämpfen, als mit der Heimsieben. Die HSGPH war von Anfang an wachsam, so konnten zahlreiche Bälle in der Abwehrzone abgefangen und zum Tempogegenstoß durch Lara Al Najem verwertet werden. Die leichten Tore, wo Wesertal nichts entgegenzusetzen hatte, waren der Grundstein für eine 5:0, 10:3 und 13:10 Führung zur Halbzeit.

Plesse standen nur 11 von 18 Spielerinnen zur Verfügung, doch diese rotierten in den 60 Minuten häufig. Ein Sieg war zweitranging, so Warnecke, mir war wichtiger das sich das Team aufeinander einstimmt und zugleich einspielt.


Mit Nele Röhrs im Tor und einer wachsamen Yasmin Hemke, die die Regie in der Abwehr übernahm, konnten viele Bälle vereitelt werden. Über die Rückraumzange Maike Rombach und Devi Hille wurden einige Bälle über schnelles Kurzpassspiel im gegnerischen Tor untergebracht und auch eine immer stärker werdende Caro Hübers traf aus dem Rückraum nach Belieben. Am Ende gewann die HSGPH verdient mit 32:18 das erste Testspiel und empfängt kommende Woche Donnerstag die Oberliga-Damen der SG 09 Kirchhof II (Anpfiff ist um 20:45 in Bovenden).

Verlauf der 1. Halbzeit ( 5:0 / 7:2 / 10:3 / 11:8 / 13:10 ).

Verlauf der 2. Halbzeit ( 17:12 / 21:14 / 26:15 / 28:17 / 32:18 ).


HSG Plesse-Hardenberg: Röhrs (TW), Rother (TW), Rombach (7), Al Najem (6), Hille (4), Hemke (4), Hübers (4), Schütze (3), Reinholz (2), Herale (1), Seitz (1).

HSG Wesertal: Aßhauer (TW), Henze (TW), Leibecke (8/2), Martin (4), Przyludzki (2), Kranz (2), Herbold (1), Mießen (1), Stas, Kaczor, Keßeler.