Unentschieden in Rosdorf

Im Trainingsspiel-Derby gab es keinen Gewinner, denn die Mannschaften trennten sich mit einem Remis. Beide Teams konnten eine Halbzeit deutlich für sich entscheiden, mussten in der anderen aber Federn lassen. Albrecht und Warnecke waren sich nach dem Spiel einig, in den 3 Wochen bis zur Saison gibt’s doch noch einiges zu tun.

Mit der Euphorie vom Vortag, aber auch noch der Müdigkeit in den Knochen, reiste man nach Rosdorf um dort anzuknüpfen wo man gegen Kirchhof aufgehört hatte. Leichter gesagt als getan, denn man stand von Beginn an neben sich und fand überhaupt nicht in die Partie. Der Ball schien ein Fremdkörper zu sein, weder die Pässe kamen an, noch wurde Druck entwickelt, oder gar der Ball auf´s Tor gebracht. Während die Rosdorfer Gutenberg-Schwestern nach Belieben ihre Mitspieler in Szene setzten oder den Ball im Tor unterbrachten, schauten wir nur seelenruhig zu, oder kamen zu spät um überhaupt noch eingreifen zu können.

Mit einem dicken Haken hinter der ersten Halbzeit kam die HSG aus der Kabine und man konnte ihnen die Botschaft von der Stirn ablesen, die Warnecke in der Halbzeit vermittelt hat. Der Zähler wurde gedanklich auf null gesetzt und man wusste was man wieder gut zu machen hatte. Durch kleine personelle Wechsel und dem Willen zu punkten, sah man nun eine andere Mannschaft auf dem Platz. Über die nun sicher stehende 6:0, sowie einen aggressiven Abwehrriegel wurden keine leichten Torgelegenheiten an Rosdorf mehr verschenkt. Mit erster und zweiter Welle, sowie mehr und mehr funktionierenden Spielzügen, holten wir Zähler um Zähler auf, bis es in der 59. Minute 28:28 stand.

Die letzte Minute wurde von beiden Teams nochmal für je einen Angriff genutzt, am Resultat hat dies leider nichts geändert.

Am kommenden Sonntag 12.08.2018 empfängt man in eigener Halle den 3.Liga Aufsteiger Eintracht Hildesheim, bevor es eine Woche drauf im Trainingslager und eigenem Vorbereitungsturnier nochmal richtig rund geht.

Verlauf der 1. Halbzeit ( 2:0 / 5:0 / 7:1 / 9:2 / 10:4 / 12:6 / 16:9 / 18:11 ).

Verlauf der 2. Halbzeit ( 18:15 / 21:18 / 23:20 / 25:23 / 27:25 / 28:28 ).


HSG Plesse-Hardenberg: Rother (TW), Menn (TW), Rombach (6/4), Herale (5), Hille (4), Hübers (4), Seitz (3), Al Najem (2), Hemke (2), Schütze (1), Schob (1), Eder, Reinholz.

Ausblick auf die nächsten Trainingsspiele

------------------------------------------------------------

12.08.2018 um 15:00    –    Eintracht Hildesheim (3.Liga)

19.08.2018 ab 09:15     –    HSGPH Vorbereitungs-Cup 2018

07.09.2018 um 20:00    –   HSG Wesertal (Landesliga)

09.09.2018 um 15:45    –   TSV Vellmar (Landesliga)