Zum kommenden Spiel haben wir gleich zwei Vorberichte. Vorbericht Caro Hübers:

Unbekannter Gegner im kommenden Spiel

Die Derbywochen liegen hinter uns, doch der nächste Gegner wartet bereits.

Am kommenden Samstag begrüßen wir den MTV Tostedt im heimischen Wurzelbruchweg. Die Gäste aus der Lüneburger Heide stehen zurzeit mit 11:7 Punkten auf Platz fünf der Oberliga Niedersachsen und somit zwei Plätze vor uns. Außerdem stellen sie mit Dorothee Kröger, welche in dieser Saison schon 52 Tore erzielen konnte, die Neunte der Torschützenliste.

Ihre Kreise wollen wir natürlich mit einer konzentrierten Abwehrleistung einengen, um die zwei Punkte in Bovenden zu behalten. Außerdem wollen wir an unser Tempospiel aus den vergangenen Wochen anknüpfen, sodass man sich wie im Spiel gegen Geismar mit einfachen Toren aus Erster und Zweiter Welle belohnen kann. Wenn diese Vorgaben eingehalten werden können, steht uns ein spannendes Spiel bevor und wir haben sicherlich gute Chancen einen Sieg gegen den Tabellennachbarn einzufahren. Doch dafür brauchen wir eure Unterstützung!

Wir sind motiviert und freuen uns über jeden Zuschauer der am Samstag den Weg in die Sporthalle findet!

Anpfiff ist um 19:30 Uhr!

 

Vorbericht Caro Menn:

Mit Rückenwind gegen den MTV Tostedt

Am Samstag zu ungewohnt später Anwurfzeit (17.11.18, 19:30) gilt es, gegen den Tabellenfünften die nächsten Punkte einzufahren. Der MTV Tostedt befindet sich derzeit auf einem sicheren fünften Platz mit 11:7 Punkten. Vor allem die Siege gegen Altencelle (26:28) und gegen Badenstedt (27:25) lassen aufhorchen und stellen unter Beweis, dass Tostedt sich zu einem festen Bestandteil der Liga entwickelt hat. Ein Unentschieden gegen die MTVJ Peine (25:25, Peine befindet sich derzeit auf Tabellenplatz 10) zeigt aber auch, dass der MTV seine Leistung noch nicht konstant abrufen kann.

Wir dagegen haben in den letzten Spielen große Fortschritte erzielen können: Die Abwehr hat sich stabilisiert und im Angriff übernahmen zuletzt im Spiel gegen den MTV Geismar deutlich mehr Spielerinnen erfolgreich die Verantwortung. Das dazu gewonnene Selbstvertrauen und die individuelle Leistung unserer Spielerinnen lassen darauf hoffen, dass wir die Punkte am Wochenende Zuhause behalten und damit möglicherweise sogar an Heidmark vorbei auf Platz 6 klettern können. Nach bisherigem Stand wird die Mannschaft vollzählig sein und hat daher auf allen Positionen ausreichend Wechselmöglichkeiten, um das Tempospiel in den Blick zu nehmen und Tostedt von Anfang an unter Druck zu setzen.

 

Mit Rückenwind gegen den MTV Tostedt