HSG Plesse-Hardenberg – SV Altencelle 20:20 (13:10).

Eine torarme Partie bei der HSG, der es nicht gelang Wiedergutmachung für die 22:35-Niederlage in der Vorwoche beim Tabellenführer zu betreiben. Dabei hatte es zwischenzeitlich gut für die Mannschaft von Trainer Yunus Boyraz ausgesehen, die kurz nach der Halbzeit mit 15:11 (35.) führte, dann aber sieben Minuten ohne Tor blieb und den Ausgleich (15:15) hinnehmen musste. Hinzu kam, dass zu viele Strafwürfe und freie Würfe nicht genutzt wurden – auch weil die Gästetorfrau einen Sahne-Tag erwischt hatte. Lediglich vier der acht Versuche fanden den Weg in Altenceller Tor. Auch beim 19:15 (40.) hatte das Burgenteam wieder alle Trümpfe in der Hand und selbst beim 20:20 hätte Maike Rombach noch das Siegtor machen können. Doch auch ihr Siebenmeter fand nicht ins Ziel.

Tore HSG: Hemke (1), Rombach (4/1), Hille (5), Al Najem (7/3), Herale (3).