20190317 northeimerHC vorbericht hnaSonntag um 17 Uhr geht es los am Schuhwall
Plesse-Hardenberg kommt zum Derby nach Northeim
Northeim – In der Handball-Oberliga der Frauen stehen die Vorzeichen für den Northeimer HC vor der kommenden Partie nicht gut. Denn nach der mittlerweile neunten Niederlage gegen Abstiegskandidat Geismar sieht es vor dem Derby am Sonntag (17 Uhr/Schuhwallhalle) gegen den Tabellenneunten HSG Plesse-Hardenberg schon wieder düster aus für die Schwarz-Gelben. Denn aktuell hat sich im Northeimer Team die Grippe breit gemacht.

Der Virus scheint beim NHC ideale Bedingungen vorzufinden. Nicht nur bei den Herren, auch bei den Frauen greifen Fieber und Schüttelfrost aktuell um sich. Trainer Carsten Barnkothe, selbst gerade erst von einer Erkrankung genesen, wird am Sonntag improvisieren müssen. Nicht nur hinter seiner Tochter Marie, die nach dem heftigen Foul von Geismars Meryem Stielow vergangenen Samstag eine Nacht im Krankenhaus verbrachte, steht vor dem prestigeträchtigen Derby ein Fragezeichen. Auch Alina Lucenko und Anastasia Junghans drohen auszufallen, sie plagen sich mit Schnupfen und Fieber.

Da die Reserve fast zeitgleich gegen Rhumetal spielt, ist von dort keine Verstärkung möglich. Für Barnkothe gilt deshalb der Blick nach vorn. „Wir wollen die Saison anständig hinter uns bringen“, fasst der Trainer die seit einigen Monaten schwankenden Ergebnisse zusammen und ist schon auf der Suche nach weiterer personeller Verstärkung. Denn nur mit einer Torfrau und dem kleinen Kader hat es das Team nicht nur gegen leistungsstarke Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel schwer. Auch Teams wie die aktuell personell arg dezimierte HSG Plesse wittern ihre Chance.

HSG-Trainer Emre Yunus Boyraz hatte bereits im Hinspiel eine gute Taktik gefunden, um Northeims stärkste Werferin Tanja Weitemeier weitgehend auszuschalten. Damals sicherten Marie (7), Sina (4) und Aline Barnkothe (5) mit guten Leistungen den knappen 26:25-Auswärtssieg. Jetzt ist Barnkothe weniger optimistisch. „In der momentanen Verfassung wird es gegen Plesse schwer werden“, prognostiziert er seiner Mannschaft ein schweres Spiel. Besondere Motivation für die Gäste: Bei einem Sieg würde Plesse den NHC in der Tabelle überholen.

20190317 northeimerHC vorbericht hna
Im Derby gefragt: Tanja Weitemeier ist mit ihren Teamkolleginnen des Northeimer HC am Sonntag gegen die HSG Plesse-Hardenberg gefordert.
© Hubert Jelinek