30.11.2019 Damen I Peine Gewonnener oder verlorener Punkt?

Auch mit ein paar Tagen Abstand können wir immer noch nicht so richtig beantworten, ob wir mit dem unentschiedenen Ausgang im Spiel gegen den Tabellenführer von einem Punktgewinn oder Punktverlust sprechen können. Als ungeschlagenen Tabellenführer möchten wir den Gegner, so wie sie immer wieder beschrieben werden und auch selbst ihre Instaposts mit #ungeschlagen markieren, jedoch nicht so ganz bezeichnen, da sie das Spiel gegen Hildesheim erst am grünen Tisch gewinnen konnten. Auch Northeim bewies mit dem Unentschieden, dass gegen Peine auch für uns etwas drin sein könnte. Wir nahmen uns also viel vor und wollten das letzte Heimspiel gegen Altencelle vergessen machen.

Mit einer gut aufgelegten und treffsichereren Devi Hille starteten wir ins Spiel und konnten mit 6:3 in Führung gehen. Eine Auszeit unseres Trainers, Yunus, brachte leider nicht den gewünschten Erfolg und so kam Peine immer näher dran und konnte in der 18. Min dann erstmals mit 8:9 in Führung gehen. Peine traf und bei uns wollte der Ball einfach nicht so richtig ins Tor, so standen viele vergebene Wurfmöglichkeiten auf dem Protokoll und ein Halbzeitstand von 12 zu 16 für den MTV.

Vier Tore Vorsprung bedeuten im Handball aber, wie ihr alle wisst, gar nichts. In der Halbzeitansprache wurden die richtigen Worte gefunden, Mut zugesprochen und im Mannschaftskreis vor Wiederanpfiff wurden nochmal die Teamtattoowierungen begutachtet und sich ordentlich für die nächsten 30 Minuten eingeschworen.

Mit einer veränderten Körpersprache und dem Siegeswillen kamen wir zurück aufs Feld und Spielerinnen, die in Halbzeit 1 noch so gar nicht da waren, erwachten aus ihrem Powernap. Nach 37 Minuten Spielzeit war Peines Führung dahin und wir konnten zum 18 zu 18 durch Lara Al Najem ausgleichen, gingen sogar durch einen Anschlusstreffer von Charlotte Schob in Führung. Endlich landete der Ball auch bei allen von uns im Tor und ein offener Schlagabtausch in einem insgesamt schnellen und gut ansehbaren Oberligaspiel war eröffnet. In der 52. Minute brachte uns Maike Rombach erstmal mit 2 Treffern in Führung, Peine konterte aber direkt. Unsere Führung in der 58 Minute konnten wir leider nicht halten, Peine glich aus und uns reichte die Zeit leider nicht mehr für ein weiteres Tor aus. Nun könnt ihr selber entscheiden, gewonnener oder verlorener Punkt?

30.11.2019 Damen I Peine