07.02.2020 HC Northeim Bericht hnaNortheimer HC überrennt HSG Plesse - 30:17-Triumph im Derby
Einen unerwartet einseitigen Verlauf nahm am Freitagabend das Oberligaderby zwischen den Handballfrauen der HSG Plesse-Hardenberg und des Northeimer HC. Die Gäste legten den Grundstein für einen hoch verdienten 30:17 (17:6)-Auswärtssieg mit einer ersten Halbzeit der Extraklasse, in der sie den Gegner förmlich überrannten.

Plesse fand über die gesamte Spielzeit im Angriff kein Mittel gegen die aufmerksame und energisch zupackende Deckung des Kontrahenten. Ganze sechs Treffer in den ersten 30 Minuten belegen das große Manko der Gastgeberinnen. Dagegen erwischten die Northeimerinnen einen echten Sahnetag. Was sie anpackten, klappte – allen voran Tanja Weitemeier (12 Tore). Sie war von der HSG ebenso wenig zu bremsen wie die quirlige Marie Barnkothe (8) und Youngster Nieke Kühne (5). Für das Burgenteam traf Maike Rombach am Häufigsten. Unter ihren sieben Treffern waren allerdings auch sechs Strafwürfe. Devi Hille war vier Mal erfolgreich.  zys

Tore HSG: Rombach 7/6, Hille 4, Schob 1, Schütze 2, Al Najem 1, Herale 1/1, Müller 1

 

07.02.2020 HC Northeim Bericht hna

Fünf Tore im Derby gegen die HSG: Northeims Youngster Nieke Kühne (am Ball) hat sich gegen die Plesse-Abwehr um Devi Hille (Mitte) durchgesetzt. 
© Hubert Jelinek/gsd