Northeim II gewinnt Derby gegen Sudershausen
NHC nach der Pause stark
Northeim. Mit einem am Ende deutlichen 25:15-Erfolg bei der VSSG Sudershausen haben die Reservistinnen des Northeimer HC II ihre Spitzenposition in der Handball-Regionsoberliga behauptet. Im zweiten Spiel mit heimischer Beteiligung gewann die HSG Plesse-Hardenberg II beim TSV Landolfshausen mit 25:19.

VSSG Sudershausen - Northeimer HC II 15:25 (9:12). Der Tabellenführer agierte zunächst wenig strukturiert und oft überhastet. Auch zahlreiche gute Chancen blieben ungenutzt. Daher blieb es bis zum Stande von 11:13 eng. Dann drückte der NHC jedoch aufs Tempo, spielte seine konditionellen Vorteile nun voll aus und setzte sich über 19:13 klar auf 22:14 ab. - Tore VSSG: Fuchs 5, Grützner, Müller je 3, Keisers 2, Graefe, Oberwinkler. Tore NHC: Schmidt 12, Fröchtenicht, Merle Rieck je 4, Bode 2, Becker, Hardeweg, Kaufmann.

TSV Landolfshausen - HSG Plesse-Hardenberg II 19:25 (9:13). Das Burgenteam reiste nur mit acht Spielerinnen an und hatte sich daher nicht all zu viel ausgerechnet. Doch es lief deutlich besser, als befürchtet. Die HSG lag beim 0:1 das einzige Mal zurück. Die Abwehr hatte sich gut auf den TSV eingestellt. Im Angriff überzeugte das Burgenteam sowohl mit sehenswerten Spielzügen als auch mit druckvollen Einzelaktionen. - Tore HSG: Rombach 9, Becker 8, Bunyang, Lapschies je 3, Czech, Johanssen.

Nachholspiel am Mittwoch

Bereits am Mittwochabend geht es in der Regionsoberliga weiter. In einem Nachholspiel hat die HSG Schoningen/Uslar/Wiensen die HSG Osterode II zu Gast. Alles andere als ein Heimsieg des Tabellenfünften gegen den Drittletzten wäre eine dicke Überraschung. Los geht es um 20 Uhr in Uslar. Dies ist der erste Vergleich zwischen den Teams in der aktuellen Runde. Osterode hielt zuletzt gegen Northeim II überraschend gut mit (11:14). (mg)