d2 05032017 hnaPlesse und Schoningen/Uslar/Wiensen trennen sich 21:21
Das Derby bleibt ohne Sieger 
Northeim. Keinen Sieger gab es im Kreisderby der Handball-Regionsoberliga der Frauen: Plesse II und Schoningen trennten sich 21:21. An der Tabellenspitze kam Rhumetal II zu einem standesgemäßen Erfolg gegen Landolfshausen. Die Partie zwischen Northeim II und Duderstadt wurde kurzfristig verlegt.

HSG Plesse-H. II - HSG Schoningen/U./W. 21:21 (8:9). Das spielerische Niveau war mittelmäßig, dafür war das Duell spannend bis zum Schluss. Da sich beide Teams viele Fehler leisteten, wechselte die Führung mehrfach. Dramatik pur gab es in den Schlusssekunden: Nachdem die Gäste bei 21:20-Führung den Ball verloren, schaltete das Burgenteam sofort auf Angriff um, wurde aber unfair gestoppt. Den fälligen Siebenmeter verwandelte Anja Becker zur umjubelten und insgesamt gerechten Punkteteilung. - Tore Plesse: Becker 8, Rombach 7, Jung 2, Czech, Hartdegen, Johanssen, Lapschies. Schoningen: ter Fehr, Hornig je 7, Kramer, Lochno je 3, Grabowsky.

d2 05032017 hna

Remis im Kreisduell: Die HSG Schoningen/Uslar/Wiensen mit Anna-Lena Sieck brachte einen Zähler von der HSG Plesse-Hardenberg II mit. Foto: zje


TSV Landolfshausen - HSG Rhumetal II 18:26 (7:14). Nach dem 6:6 sorgten die Rhumetalerinnen mit einem Zwischenspurt und sieben Treffern in Folge noch vor der Pause für die Entscheidung. Am Vorsprung der HSG änderte sich dann nicht mehr viel. Richtiger Spielfluss wollte aber nie aufkommen: Neun Zeitstrafen und zehn Siebenmetern für den TSV standen sieben Zwei-Minuten-Strafen und ebenfalls zehn Strafwürfe für die HSG gegenüber. - Tore HSG: Ehrlich 11, Bünger 9, Bethe, Deppe, Schwarz je 2.

VSSG Sudershausen - HSG OHA II 13:20 (8:10). Ohne etatmäßige Torhüterin ging die VSSG nicht gerade optimistisch in die Partie. Zunächst lief es aber noch recht gut, die Harzerinnen kamen nicht über eine Zwei-Tore-Führung hinaus. Nachdem zu Beginn der zweiten Halbzeit aber auch noch Nicole Fuchs verletzt aufgeben musste, schwanden die Kräfte mehr und mehr. - Tore VSSG: Keisers 4, Fuchs, Naumann je 3, Graefe 2, Müller. (mg)