Burgenteam wiederholt Sieg

Handball-Regionsliga Frauen: Meister Fredelsloh diesmal mit 14:18 hinten

Die zweite Frauenmannschaft der HSG Plesse-Hardenberg gewann in der Handball-Regionsliga auch das zweite Spiel gegen den bereits feststehenen Meister TSV Fredelsloh. Nach dem 20:14-Erfolg vor einer Woche eroberte das Burgenteam auch am Samstag in der Moringer KGS-Halle "An der Burgbreite 18:14 beide Zähler und schloss damit in der Abschlusstabelle bis auf einen Punkt zum Titelträger auf.

TSV Fredelsloh - HSG Plesse-Hardenberg II 14:18 (9:7).

In der ersten Halbzeit schien es noch so, als sollte der neue Meister TSV Fredelsloh diesmal die Oberhand behalten. Die Gastgeberinnen lagen meist knapp vorn und ließen nur zum 6:6 kurzzeitig den Ausgleich zu.

Doch nach Wiederanpfiff konnte sich Fredelsloh kaum noch gegen die erneut sehr kompakt stehende 6:0-Abwehr des Burgenteams durchsetzen. Dieses drehte seinen 9:10-Rückstand eindrucksvoll in eine 14:10-Führung um. Fredelsloh gab sich zwar nie geschlagen und hatte auch mit etlichen Holztreffern Pech, brachte den Vizemeister aber im Grunde nicht mehr in Bedrängnis.

Tore für Fredelsloh: Armgart 4, Gerngroß 3, Bode, Gerl je 2, Henne, M. und W. Schröder.  Plesse-Hardenberg: Rudolph 8, Roehnert 3, Klemme, Teuchert je 2, Crazius, Crzan, Ludolph. (mg) HNA online