Sudershausen weiter in der Regionsoberliga, Moringen zieht Reserveteam zurück
Zum Auftakt gibt’s gleich ein Derby
Northeim. Zum größten Teil in der erwarteten Zusammenstellung werden in der Handballregion die Seniorenklassen in der neuen Saison an den Start gehen. Aus heimischer Sicht spielen in den Regionsoberligen jeweils ein Team weniger, während in den Regionsligen die Zahl der Mannschaften gleich geblieben ist. Insgesamt neun Mannschaften werden in der Regionsoberliga der Männer um Punkte kämpfen.

Mit den Reserveteams der HSG Plesse-Hardenberg und der HSG Rhumetal sind allerdings nur noch zwei heimische Vertreter dabei, denn der MTV Moringen meldete seine 2. Vertretung nicht mehr. Der erste Spieltag ist für das Wochenende 2./3. September vorgesehen.


Northeim III steigt auf

Unter den zwölf Teams der Regionsoberliga der Frauen gehen vier heimische an den Start, nachdem die Reserve des Northeimer HC den Titel geholt hat und in die Landesliga aufgestiegen ist. Dabei sind neben Vizemeister HSG Rhumetal II wie erwartet auch die HSG Schoningen/Uslar/Wiensen und die HSG Plesse-Hardenberg II. Etwas überraschend wurde auch der Tabellenvorletzte VSSG Sudershausen wieder eingereiht. Zum Auftakt am Wochenende 26./27. August ist das Derby zwischen der HSG Schoningen/Uslar/Wiensen und der HSG Rhumetal II geplant. Drei der neun Mannschaften der Regionsliga der Männer kommen aus dem Kreisgebiet. Zur 3. und 4. Mannschaft der HSG Rhumetal gesellt sich als Aufsteiger die 3. Vertretung des Northeimer HC hinzu. Der Auftakt ist für das erste Septemberwochenende geplant.

In der Regionsliga der Frauen vertritt wie schon vor einem Jahr der MTV Moringen als einziges Team den Kreis. Los geht es in der insgesamt elf Mannschaften starken Staffel am letzten Augustwochenende. (mg)