HSG Plesse-H. II - SV Schedetal 23:29 (9:15).

In den ersten 13 Minuten ließ das Burgenteam bereits sieben gute Chancen aus, so dass die Gäste sich auf 10:2 absetzten. Nach einer Auszeit entdeckten die Gastgeberinnen ihre kämpferischen Qualitäten. Sie waren nun ein ebenbürtiger Gegner. Wegen des hohen Rückstands lag ein Punktgewinn jedoch in unerreichbarer Ferne. - Tore: Herale 6, Becker, Schütze je 4, Behrends, Bunyang, Johanssen, Müller je 2, Begau.