Heimische Teams gehen auf Reisen
Northeim. Die heimischen Teams der Handball-Regionsoberliga der Frauen sind am Wochenende ausnahmslos auswärts gefordert. Dabei bekommen sie es jeweils mit Mannschaften zu tun, die in der Tabelle hinter ihnen platziert sind. Bereits am Freitag erwartet der TSV Landolfshausen die HSG Plesse-Hardenberg II. Im Hinspiel kam das Burgenteam zu einem ungefährdeten 24:15-Erfolg und will mit einem erneuten doppelten Punktgewinn seinen guten fünften Platz verteidigen. Spielbeginn: 19.15 Uhr, BBS II in Göttingen.

Ebenfalls einen überdeutlichen Erfolg feierte die HSG Rhumetal II im ersten Vergleich gegen Spanbeck/Billingshausen (30:15). Alles andere als eine Wiederholung am Samstag ab 18.30 Uhr in Bovenden wäre eine Riesenüberraschung.

Noch eindeutiger als das Burgenteam und die Rhumetalerinnen gewann die HSG Schoningen/Uslar/Wiensen ihr Hinspiel gegen den MTV Geismar III. Am Ende hieß es 37:20. Klar, wer am Sonntag ab 15 Uhr erneut Favorit ist.