2. Damen Saisonrückblick
Eine schwere Saison liegt fast hinter uns. Das letzte Spiel bestreiten wir erst am 05.05. in Uslar. Mit 8 „reinen“ 2. Damen Spielerinnen starteten wir in eine kurze Vorbereitung. Komplettiert werden sollte der Kader immer wieder von den A-Jugendlichen und Charlotte Schob und Celina Kunze aus der 1. Ein schweres Anfangsprogramm bescherte uns der Spielplan. Gleich zum Beginn Derby in Rosdorf, was wir unglücklich 19:20 verloren, dann die Meisterschaftsfavoriten aus Schedetal und Rhumetal. Start vergeigt mit 0:6 Punkten... Der erste Sieg gelang gegen die HSG Göttingen 2.

Leider reduzierte sich gleich zu Saisonbeginn unser Kader. Isabell Reimann (verletzt) und Anja Becker (Schwanger) vielen aus. Dazu viel Johanna Eggers oft durch Studium und Krankheit aus. Damit waren wir nur noch 5. Als „Krönung“ verletzte sich im Januar noch Nele Johanssen. Da waren es nur noch vier. Allerdings stieß dann noch Zita Behrends dazu. Trotz allem gingen wir die ganze Saison über personell auf dem „Zahnfleisch“. Dies zeigte sich leider auch oft in der Trainingsbeteiligung. Einheiten mit drei, vier oder fünf Spielerinnen waren keine Seltenheit...

Trotz allem schafften wir es, die eine oder andere Überraschung zu landen. Wir hielten gegen den Meister aus Schedetal in beiden Spielen gut mit. Dazu bezwangen wir den Tabellendritten Geismar 2 im Rückspiel eindrucksvoll. Alles hätte nicht funktioniert, wenn uns die A-Jugendlichen so stark unterstützt hätten!!! Hier vielen vielen Dank von mir!

Leider zog sich durch einige Spiele immer wieder das gleiche Fehlerbild durch. Nicht genügend Bewegung in der Abwehr, zu überhastet abgeschlossene Angriffe und schlechte Chancenverwertung. Dazu auch immer wieder „gern“ gesehen, Beschäftigung mit allem was um das Handballspiel herum passiert, aber die Gedanken nicht 100%ig auf dem Platz. Sicher sind hier aber einige Punkte auch dem sehr geringen Durchschnittsalter und daher mangelnde Erfahrung die dies bewirken. Trotz allem, können wir am Ende noch alles zwischen Platz 4 – 6 erreichen. Dies ist mit diesem kleinen Kader wirklich eine tolle und nicht erwartete Platzierung.

Ich werde mich am Ende der Saison von der HSG Pleese-Hardenberg verabschieden. Alles in allem waren es zwei, wenn auch nicht immer einfache, schöne Jahre. Vielen Dank noch mal an Tim Becker, der mir die Chance gegeben hat, hier in dieser Spielgemeinschaft als Trainer tätig sein zu dürfen!!!
Andre