07.03. Damen II MTV BraunschweigMal wieder ein Spiel zum Vergessen

Vergangenen Samstag trafen wir auf die Mädels des MTV Braunschweig. Nachdem wir das Hinspiel in Braunschweig nur knapp verloren hatten, wollten wir die zwei Punkte unbedingt auf unser Konto einzahlen. Allerdings war unser Kader vor allem krankheits- und verletzungsbedingt dezimiert. Zu unseren Langzeitverletzten gesellten sich nun auch noch Aline Resebeck, Hannah Müller und Corinna Aue. Dafür bekamen wir wieder tatkräftige Unterstützung von Laura Müller, Anneke Schütze und Lisa Lebensieg. Sowohl im Angriff als auch in der Abwehr zeigten wir leider sehr wenig Disziplin.

In der Abwehr kämpften wir nicht bis zum Schluss und waren einfach immer ein Schritt zu langsam, sodass die Braunschweigerinnen den Ball immer doch noch im Tor unterbringen konnten.

Unser einziger Rückhalt war Hanna Rother im Tor, die den einen oder anderen Ball parierte und wir so „nur“ mit einem 7 Tore Rückstand in die Halbzeit gingen.

Im Angriff machten wir unheimlich viele technische Fehler, gaben den Ball kampflos auf und auch die Rückzugsbewegung war nicht gerade vorbildlich. Alles in allem wirklich eine desaströse Vorstellung.

In der Halbzeit nahmen wir uns vor in der Abwehr besser zuzupacken und im Angriff mehr Druck auf die Abwehr aufzubauen. Allerdings gelang uns nichts davon und wir luden die Braunschweigerinnen ein, einen Gegenstoß nach dem anderen zu laufen.

Schlussendlich müssen wir uns alle an die eigene Nase fassen. Mit so einer Einstellung kann man kein Spiel gewinnen.

Es spielten: Rother, Lebensieg (2), Göke (1), Jung, Gerull, Z. Behrends, Bunyang (5/2), L. Müller (3), Elliehausen (2/1), Schütze (6/2)