d2 rosdorf 12022017Derbysieger!!!

Einen super Start erwischten wir im Derby der beiden Oberliga-Reserve Teams. Tolle Tore durch Anja vom Kreis und Phaku von Außen brachten uns schnell mit 4:1 in Führung. Leider kam dann etwas der Schlendrian in unser Spiel. Wir produzierten wieder mal zu viele Fehler und Rosdorf konnte über 5:5, 6:6 auf 10:6 weg ziehen. Hier merkte man jetzt das die beiden Oberligaspielerinnen Moschner und Hille auf der „Platte“ waren.

Bei uns machte sich der, wieder mal, dünne Kader bemerkbar. Mit Rita Nörtemann im Tor boten wir zum dritten Mal hintereinander eine Feldspielerin als Keeper auf. Aber, Rita machte ihre Sache richtig gut! Trotz allem fehlten uns mit den vier Youngstern (Lea, Laura, Nele und Hanna) und Mariana, Isi und Lara viele Spielerinnen. Wir ließen aber trotz des rückstandes nicht locker und blieben bis zur Halbzeit an den Gastgeberinnen dran.

Leider verpassten wir den Start in die zweite Halbzeit. Rosdorf konnte mit 20:15 in Führung gehen. Beim 23:22 waren wir das erste Mal wieder dran. Meine Mannschaft kämpfte und versuchte immer wieder das spiel zu drehen. Doch vergebene Chancen und Abstimmungsschwierigkeiten in der neuformierten Abwehr ließen Rosdorf immer wieder zum Torerfolg kommen. Die Gastgeberinnen vergrößerten den Abstand wieder auf drei Tore (26:23). Nach dem 29:26 schafften wir zum 29:29 den ersten Ausgleich. Beim 30:31 erzielten wir die erste Führung. Hier verpassten wir es sogar, uns weiter abzusetzen. Nach dem erneuten Ausgleich, gingen wir 31:32 Führung. Rosdorf gleicht wieder aus.

Im unserem vorletzten Angriff gaben wir 40 Sekunden vor dem Ende den Ball leichtfertig her. Zum Glück war Rosdorf jetzt sehr nervös. Auch sie gaben, 15 Sekunden vor Schluß, den Ball durch einen Abspielfehler wieder her. Durch einen letzten Tempogegenstoß versuchten wir den Siegtreffer zu erzielen. Anja wurde dann am gegnerischen Kreis durch ein Foul gestoppt. Die Uhr zeigt 59:59 als die Schiris auf 7m und zwei Minuten entschieden. Die Zeit war um und wir hatten den entscheidenden 7m!

Wer traute sich? Anja wurde von der Mannschaft „gedrängt“. Obwohl gefoulte ja eigentlich nicht werfen sollen, nahm sie sich den Ball und verwandelte sicher! Es war der Siegtreffer! Die Freude kannte keine Grenzen. Jubelschreie und immer wieder „Derbysieger“ „Derbysieger“ hallte es durch die Halle.

Ich muss meiner Mannschaft ein Riesen Kompliment machen! Eine tolle kämpferische Leistung und teilweise schön herausgespielte Tore brachten diesen doch unerwarteten Sieg.

Chapeau!!!

Tor: Rita Nörtemann, Feld: Jana Bohne, Anja Becker 11/2, Steffi Hartdegen 6, Johanna Eggers, Phaku Bunyang 3, Cathrin Czech 2, Maike Rombach 9/1, Nele Johanssen, Lisa Jung 2

 d2 rosdorf 12022017