Starkes Finale für Plesses C-Mädchen

Northeim. Am letzten Spieltag der Handball-Oberliga triumphierte die weibliche C-Jugend der HSG Plesse-Hardenberg über Nord Edemissen.

Oberliga

HSG Plesse-Hardenberg - HSG Nord Edemissen 27:21 (15:6). „Das war ein toller Abschluss“, freute sich Maike Rombach. Basis war „eine superstarke Abwehr“ in der ersten Halbzeit. Eine Schwächephase nach Wiederbeginn beendete die Trainerin mit einer Auszeit. Danach waren ihre Schützlinge wieder in der Spur. Durch den verdienten Sieg gab die HSG die rote Laterne an Habenhausen weiter.

HSG: Gerull - Fuchs 1, Graefe 1, Staats 4, Herale 1, Kretzschmar 5, J. Hodemacher 6, Schirk 1, C. Hodemacher, Lebensieg 1, Meißner 7.

Verbandsliga

B-Jungen: HSG Plesse-H. - Braunschweig 35:25 (17:12). Die Pausenführung schmolz auf 21:20 zusammen. Vier HSG-Tore stellten die Weichen dann wieder auf Sieg. - Tore: Isselstein 7, B. Bornemann 6, Christiansen 5, Zimmer, Nieland, Mandelt je 4, Hogreve 3, Bertram, J. Bornemann.

Landesliga

A-Jungen: MTV Moringen - Himmelsthür 52:41 (25:20). Dem MTV war anzumerken, dass die Luft raus ist. Manko war das Abwehrverhalten. Die Angriffe waren geprägt von eigensinnigen Würfen. So erlebten die Zuschauer trotz der vielen Treffer ein zerfahrenes Duell. - Tore: Schanz, Kreitz je 8, Schäfer, Deppe je 7, Wodarz, Büttner je 6, Schieffer 5, Kleinert 3, Kollstedt 2.

B-Mädchen: JSG Weserbergland - HSG Schoningen/U./W. 44:16 (23:9). - Die favorisierte Heimsieben spielte stark auf. Ohne drei Stammspielerinnen standen die Gäste von Beginn an auf verlorenem Posten. - Tore HSG: Meroth 6, Jakob 4, Haut 3, Przyludzki 2, Gebert.

JSG Münden - HSG Plesse-Hardenberg 20:23 (9:12). - Zu Beginn der zweiten Hälfte hatte die HSG ihre beste Phase. Über eine starke Deckung wurde eine 20:11-Führung herausgespielt. - Tore HSG: Bertram 6, Müller 5, Schütze 4, Resebeck 3, Elliehausen, Dowe je 2, Begau. (zys)