Weibliche B- und A-Jugend beim SELECT-Ulzburg-Cup

ulzburg 01 2017Am Freitag vor Pfingsten machten sich unsere weibliche B- und A-Jugend auf den Weg nach Norden. Das Ziel war Henstedt-Ulzburg, wo dieses Jahr schon zum 41. Mal der SELECT-Ulzburg-Cup, ein hochklassig besetztes, internationales Jugendturnier, ausgetragen wurde. Etwas abgekämpft, aber mit sehr viel guter Laune kamen wir nach einer langen Fahrt mit dem Metronom und ein bisschen Fußweg an der Turnierzentrale an und bezogen erst einmal unsere Klassenräume. Den Freitag nutzten wir dann noch, um ein wenig die Gegend zu erkunden und uns mit den Gegebenheiten vor Ort bekannt zu machen. Erste Spiele fanden auch schon statt, sodass wir auch schon mal ein bisschen beobachten konnten.

Nachdem am Samstagmorgen unsere Nachzügler rechtzeitig in Ulzburg eingetroffen waren, griffen auch wir ins Spielgeschehen ein. Gleich in den Gruppenspielen machte sich bemerkbar, wie stark dieses Turnier eigentlich besetzt war. Zudem benötigten wir auch etwas Zeit, um uns an den ungewohnten Kleber am Ball zu gewöhnen. Sowohl die B- als auch die A-Jugend musste sich in allen drei Vorrundenspielen ihren Gegnern geschlagen geben.

B-Jugend:
HT Norderstedt 2            -    HSG Plesse-Hardenberg    14:12
SV Henstedt-Ulzburg 1    -    HSG Plesse-Hardenberg    18:6
HSG Plesse-Hardenberg    -    Funder GF (DEN)        9:11

A-Jugend:
Randesund IL 3 (NOR)    -    HSG Plesse-Hardenberg     17:4
HSG Plesse-Hardenberg    -    SG Hamburg-Nord        5:11
HSG Marne/Brunsbüttel    -    HSG Plesse-Hardenberg    21:5

Der guten Stimmung tat dies aber keinen Abbruch, und so waren unsere Mädchen beim nächtlichen Beachhandball-Turnier wieder mittendrin und sorgten mit ihren Tanzeinlagen und ihrer Textsicherheit (insbesondere bei Schlagern)  auf und neben dem Spielfeld für viel Spaß und Lachen.

Am Sonntag, nach einer etwas kürzeren Nacht, ging es in die Platzierungsspiele. Wie hatten uns nach dem nicht so erfolgreichen Samstag einiges vorgenommen und waren dementsprechend motiviert. Nur knapp verloren beide Mannschaften so ihr erstes Spiel des Tages und konnten zum Abschluss des Turnieres sogar jeweils einen Sieg einfahren.

B-Jugend:
HSG Pinnau            -    HSG Plesse-Hardenberg    18:16
SG Hamburg-Nord        -    HSG Plesse-Hardenberg    0:2 (Gegner nicht angetreten)
HSG Plesse-Hardenberg    -    SV Henstedt-Ulzburg 2    11:6

A-Jugend:
Randesund IL 2 (NOR)    -    HSG Plesse-Hardenberg    8:6
HSG Pinnau            -    HSG Plesse-Hardenberg    12:7
HSG Plesse-Hardenberg    -    SV Henstedt-Ulzburg 1    8:5

Am Abend war dann wieder Beachhandball angesagt, wobei man den Mädchen langsam den wenigen Schlaf anmerken konnte. Dementsprechend machten wir uns an diesem Tag auch ein bisschen eher auf den Weg Richtung Klassenzimmer.

Am Montagmorgen hieß es dann erst einmal aufräumen und auschecken. Anschließend schauten wir uns noch die sehr sehenswerten Finalspiele an und machten uns dann wieder auf den Weg in Richtung Bahnhof. Aus dem Schlafmangel entwickelte sich so langsam Hyperaktivität und so waren nicht nur wir, sondern auch alle anderen Zugfahrer sehr froh, als wir dann gegen Abend wieder am Bahnhof Nörten eintrudelten.

Unser Dank gilt dem Veranstalter, dem ganzen Organisationsteam und den vielen, vielen Helfern, die uns ein unvergessliches Wochenende bereitet haben. Wir haben ein sehr liebevoll gestaltetes Turnier erlebt, bei dem wir uns zu jedem Zeitpunkt wohl und gut aufgehoben gefühlt haben. Da kommt man doch gerne wieder ☺

ulzburg 01 2017
ulzburg 02 2017
ulzburg 03 2017