Beim Spielfest der HSG Plesse-Hardenberg war am Wochenende wieder mächtig Betrieb
mini spielfest 2017 hnaLieber Handball als Hochzeit
Bovenden. Gewinnen! Die achtjährige Carlotta, ihre zwei Jahre jüngere Freundin Gesine und der sechsjährige Niklas beantworten übereinstimmend - und wie aus der Pistole geschossen - die Frage, was ihnen am Handball denn am meisten Spaß mache. Alle drei gehören zu den Mini-Handballern der HSG Plesse-Hardenberg, die am vergangenen Samstag ihr 27. Spielfest auf dem Sportplatz am Rauschenwasser austrugen.

Die HSG, die neben den Minis noch weitere zwölf Jugendmannschaften aufweist (siehe weiterer Artikel), hat die Betreuung der Minihandballer in die Hände von Julia Herale gelegt. Der stehen zur Seite: Julian Zwengel und Michael Walther (für Nörten), Mariana Lapschies und Paul Klapproth (für Bovenden), Marcus Ahlborn und Jannis Schmidt (für Eddigehausen) sowie Niklas Hübner (für Reyershausen).

Carlotta und Gesine kamen über die Schule zum Handball, wobei Gesine sogar schon mit vier Jahren ihre ersten Gehversuche machte. Carlotta, die mit sechs anfing, hat so viel Spaß daran gefunden, dass sie am Samstag auf dem Platz in Rauschenwasser stand, obwohl sie und Gesine eigentlich zu einer Hochzeit gemusst hätten. „Frau Clasing heiratet doch heute.“

Julian Zwengel weiß, warum die Mädchen das Spielfest vorzogen. „Bei den Minis gibt es keinen Punktspielbetrieb. Deswegen sind solche Spielfeste sehr beliebt.“ Der 27-Jährige, der bis Herbst 2015 im Verbandsliga-Kader der HSG spielte, definiert die Aufgabe der Mini-Trainer so: „In 50 Prozent der Trainingszeit bilden wir die Kinder sportlich aus. Die andere Hälfte gilt der Betreuung der Kinder.“

Hierbei seien die Trainer gerade der Mini-Handballer auf die Unterstützung der Eltern angewiesen. „Und die erhalten wir reichlich. Ob es nun ums Trikot-Waschen geht, um Fahrdienste oder um die Mitarbeit bei solchen Spielfesten.“ Warum Zwengel - wie die anderen Betreuer auch - seine Freizeit für diese Aufgabe aufwendet, erklärt er so: „Ich halte es für selbstverständlich, sich im Verein zu engagieren.“ (eko)

mini spielfest 2017 hna

Auch für die Handball-Minis gilt: Vor dem Spiel warm machen! Fotos: zje (2) / eko (2)