wA 24092017 ohaErster Auswärtssieg

Hochmotiviert traten wir unser zweites Auswärtsspiel am Sonntag an, gegen einen Gegner den wir schon lange kennen. Letzte Saison verloren wir im ersten Spiel knapp gegen die HSG OHA und konnten uns dann im Rückspiel revanchieren, welches wir 12:34 gewinnen konnten. Daher hatten wir uns fest vorgenommen mit zwei Punkten nach Hause zu kommen.

Dies konnten wir in den ersten Minuten leider nicht umsetzen und wir lagen bis zur 6. Minute 3:0 hinten. Uns fehlten die Struktur und das Tempo, wodurch wir keinen vernünftigen Angriff spielen konnten. Durch unsere starke Abwehr und einigen schnellen Toren konnten wir in der 12. Minute das erste Mal in Führung gehen und sollten diese bis zum Ende nicht mehr hergeben. Bis zur Halbzeit konnten wir unsere Führung, durch ein gutes Zusammenspiel in Angriff und Abwehr, auf 9:14 ausbauen.

Nach der Halbzeitpause haben wir weiter so konzentriert gespielt und haben viele schnelle Tore gemacht und uns in der Abwehr die Bälle erkämpft, wobei man besonders Franziska Heidhues erwähnen muss, die sich auf jeden Ball gestürzt hat und somit die Grundlage für unser hohes Tempospiel geschaffen hat. Wir ließen uns durch eigene kleine Fehler nicht aus der Bahn bringen und konnten durch schöne Kombinationen, mit besonders gelungenen Anspielen an den Kreis, weiter vom Gegner absetzen. Durch unsere kompakte Abwehr gelang es uns die Gegner zu verunsichern, Bälle abzufangen und schnelle Tore zu machen.

Insgesamt konnten wir durch unsere Leistung als Mannschaft ein gutes Spiel abliefern und haben die zwei Punkte verdienter Weise mit nach Hause gebracht.

Es spielten: Hanna Rother (TW), Mareike Junge (TW); Nele Behrends (7/5), Isabeau von Roden (7), MonjaBegau (6), Marie Elliehausen, Lea Gerull, Anneke Schütze (je 3), Louise Arndt (2), Jule Bertram (1), Franziska Heidhues, Louisa Tappe.

wA 24092017 oha

Nele Behrends und Hanna Rother