wc2 29102017

Die zwei Punkte gehören uns!
Mit dieser Einstellung gingen am Sonntag unsere Mädels in der Rosdorfer Halle am Siedlungsweg an den Start. Durch einige Rosdorfer „Trommelnachrichten“, die im Burgenland ankamen, waren die Mädels noch mehr als motiviert und starteten den „Plesse-Express“ gleich ab der ersten Minute in diesem Derby. Aus einer offensiven Abwehr agieren und mit schnell vorgetragenen Angriffen war bereits in der 7. Minute (1:9) eine Vorendscheidung im Spiel gefallen – dies hatte sich die HG Rosdorf total anders vorgestellt und nahm sofort ein TTO.

Aber auch das TTO konnte unseren Spielfluss im Angriff nicht unterbrechen, mit schnellen Kombinationen nicht nur am Kreis sondern auch über Außen wusste die Mannschaft heute zu gefallen. So stand es bereits zur Halbzeitpause 5:18.

In der Halbzeit gab es diesmal nicht viel zu sagen und man machte in Halbzeit zwei dort weiter wo man aufgehört hatte. Durch gute Spielzüge im Angriff brachten wir die defensiv eingestellte Abwehr der HG weiter in Bewegung und nutzen die entstandenen Lücken zu weiteren Toren.

Am Ende stand auch in dieser Höhe verdienter Sieg von 15:33 auf der Anzeigentafel.

Die heutige Teamleistung versetzte nicht nur die Eltern und mitgereisten Fans in Staunen sondern auch einige HG Anhänger.

Es spielten: Malina Tauber (TW), Leonie Aurisch (10), Lana Huck (4), Lea Governatori (4), Emely Mocha (2), Isabell Ahrens (7), Maja Reiter, Janna Weitemeyer (1), Rike Schrader (2), Kimberly Wolf (3)

FOTO: Andreas Tauber

wc2 29102017