Jugendhandball: Weibliche A-Jugend gewinnt Spitzenspiel in Hannover mit 26:22

Plesse besteht Rutschtest

Northeim. Die A-Mädchen der HSG Plesse-Hardenberg haben mit einem 26:22-Erfolg bei Verfolger Hannover Platz eins in der Handball-Landesliga gefestigt. Niederlagen gab es für die Northeimer Oberligateams. In der Altersklasse weiblich B wurde die Landesligapartie zwischen Plesse und Edemissen abgesetzt.

Hannoverscher SC - HSG Plesse-Hardenberg 22:26 (11:12). Auf „ultrarutschigem“ Parkett kam Plesse schwer in Schwung. Eine 9:6-Führung hielt nicht lange. Erst in der Schlussviertelstunde konnte sich die Truppe von Julia Herale etwas absetzen. „Das war auch unserer breiter besetzten Bank geschuldet. Aufgrund der starken zweiten Hälfte war es ein verdienter Sieg“, urteilte die erleichterte HSG-Trainerin.

Tore: H. Müller 8, Behrends 7, Heidhues 3, L. Müller, Schütze je 2, Bertram, Resebeck, Arndt, Begau. (zys)