wA 2017 hannoverHannoverscher SC – HSG Plesse-Hardenberg 22:26 (11:12)

Auf der Überholspur

Hannover. Am Samstagmittag, den 18.11.2017, gewann die weibliche A-Jugend der HSG Plesse-Hardenberg das sechste Spiel in Folge. Mit 22:26 (11:12) siegten wir auswärts gegen den Hannoverschen SC und vergrößerten damit unseren Abstand zu dem Zweitplatzierten, der JSG Weserbergland. Nachdem wir uns zuvor auf ein schweres Spiel eingestellt hatten, fiel es unserer Mannschaft zunächst auch nicht leicht sich in das Spiel einzufinden.

Auch das sonst so gelungene Spiel über den Kreis wurde in diesem Spiel durch die gute 6:0-Abwehr des Hannoverschen SC unterbunden. Aus diesem Grund konnten wir uns nie richtig von den Gegnern absetzen, da es uns vor allem nicht gelang, den Weg über die linke Seite zu nutzen. Nachdem unsere Trainerin Julia Herale die erste Auszeit des Spiels in der 14. Minute nahm, stieg die Konzentration und wir konnten uns kurzzeitig mit 3 Toren vom Gegner absetzen. Dies ließen sich die Hannoveraner jedoch nicht gefallen und erzielten kurz vor der Halbzeit den Ausgleich zum 11:11. Dennoch gingen wir durch unsere Siebenmeterschützin Nele Behrends mit einem 11:12 in die Halbzeitpause. Nach der Besprechung in der Kabine betraten wir das Spielfeld mit gestärkter Motivation. Bis zur 38. Minute gelang es der HSG sich von dem Gegner erneut mit 2 Toren abzusetzen. Mit der stärksten Deckung der Liga konnten wir auch in diesem Spiel unsere ungenutzten Torchancen ausgleichen. 10 Minuten vor dem Abpfiff konnten wir die Führung nochmals erhöhen, sodass wir das Spiel klar für unsentscheiden konnten.

Hanna Rother (TW), Mareike Junge (TW), Hannah Müller (8), Louise Arndt (1), Marie Elliehausen, Aline Resebeck (1), Monja Begau (1), Lea Johannsen, Corinna Aue, Anneke Schütze (2), Isabeau von Roden (3), Franziska Heidhues, Laura Müller (2), Nele Behrends (7/3), Jule Bertram (1).

wA 2017 hannover