herale trainerWeibliche A-Jugend will Revanche
Am heutigen Nachmittag empfangen wir mit der JSG Weserbergland die einzige Mannschaft, die uns bisher Punkte klauen konnte. Da die JSG aber sowohl gegen den Hannoverschen SC als auch  etwas überraschend  gegen die TKJ Sarstedt die Punkte liegen ließ, beendeten wir die Hinserie mit 14:2 Punkten und einem Torverhältnis von +55 auf dem ersten Platz. Nach dem verunglückten Saisonstart (26:19) sind wir nun mehr als heiß darauf, zu Hause die Punkte zu machen und die müssen auch her, wenn wir an der Spitze überwintern wollen. 
Die JSG und wir spielen nun bereits seit Jahren gegeneinander und die Mannschaften kennen sich in- und auswendig. Für uns wird es vor allem wichtig, die beiden besten Torschützinnen des Gegners, Fiona Wienke und Lena Lönneker auf den Außenpositionen, in den Griff zu bekommen. Außerdem kehrte im Laufe der Saison Spielmacherin Jenny Lönneker nach einer schweren Verletzung in den Kader zurück, sodass Weserbergland im Angriff auch noch flexibler agieren kann. In den letzten Spielen wurden die Mannschaften von Meerhandball und Badenstedt nur so aus der Halle gefegt. Aber auch bei uns hat sich seit dem ersten Saisonspiel einiges getan. Vor allem das anfangs doch sehr statische Angriffspiel hat sich verbessert und unser Spiel ist temporeicher geworden. Auch unsere Abwehr hat sich nun langsam richtig eingespielt. Beide Mannschaften wissen, worum es heute geht, sodass wir alle uns sicher auf ein schönes und sehr spannendes Handballspiel freuen dürfen.