Überzeugende Mannschaftsleistung führt zum Sieg!

Im letzten Spiel dieses Jahres trafen wir am Samstag in der Ohmberghalle auf die SV Einheit 1875 Worbis. Das Hinspiel vor 3 Wochen war bei uns noch gut in Erinnerung, wir fuhren mit unserem „Plesse-Express“ zwar einen 26 : 17 (12:10) Sieg zu Hause ein, aber das robuste körperbetonte Spiel der Worbiser hat uns schwer zu schaffen gemacht – Vier gelbe Karten, sieben 2-Minuten-Strafen, eine rote Karte und die schwere Verletzung von Leonie sprechen für sich …

Und tatsächlich machten wir heute vieles deutlich besser als im Hinspiel. In der Abwehr reagierten wir nicht nur, sondern agierten flexibel, unterstützend, schnell und vorrausschauend auf die Worbiser Angriffe und verhinderten so das bekannt körperbetonte Spiel.

Von Anfang an dominierten wir das Spiel und unser „Plesse-Express“ nahm schnell Fahrt auf. Wir gingen bereits nach 10 Minuten mit 2 : 9 in Führung. Immer wieder wurden Spielzüge, wie im Training einstudiert, erfolgreich zu Ende geführt. Zur Halbzeit stand es 7:18.

Auch wenn das Ergebnis zur Halbzeit sehr deutlich war, machten wir nach der Pause dort weiter, wo wir aufgehört hatten. Es wurden im Angriff schöne Kombinationen gespielt, durch unser Abwehrverhalten setzen wir den Gegner früh unter Druck und es konnten einige schöne Tore durch Tempogegenstöße erzielt werden. 10 Minuten vor Schluss schalteten wir deutlich einen Gang zurück und dadurch konnte der Gastgeber doch noch einige leichtere Torerfolge erzielen.

Am Ende stand ein verdienter Sieg von 15 : 38 auf der tollen Anzeigetafel.

Die heutige, überzeugende Teamleistung resultierte aus der erstklassigen Umsetzung der vorherigen erlernten Trainingseinheiten.
Es spielten:Malina Tauber (TW), Lana Huck (10), Lea Governatori (5), Emely Mocha (10), Isabelle Ahrens (6), Janna Weitemeyer (1), Rike Schrader (2), Kimberly Wolf (2), Kaja Wigger (2)