wA 14012018 meerhandball Gelungener Jahresbeginn mit Hindernissen

Am Sonntag, den 14. Januar 2018 um 13:00 Uhr, haben wir in Wunsdorf das erste Spiel des neuen Jahres bestritten. Obwohl unser Gegner, die JSG GIW Meerhandball, Tabellenletzter sind, warnte uns unsere Trainerin Julia Herale davor, diese zu unterschätzen. Hoch motiviert und heiß darauf zu gewinnen, starteten wir in das Spiel. Bis zur 9. Minute gelang es uns, eine 6:0-Führung vorzulegen. Durch eine starke Abwehr der Gegner und unkontrollierte Pässe unsererseits, gelang es der JSG spielerisch gleichzuziehen.

Die in der Abwehr abgefangenen Bälle spielten die Gegner mit viel Geschick und Tempo nach vorne, sodass sie sich einige gute Chancen frei vorm Tor erspielten. Dank unserer Torfrau Eike gelang es ihnen jedoch nicht, sich auf mehr als 5 Tore (10:5; 21. min) heranzuarbeiten. Somit stand es zur Halbzeit 6:12. Ein klares Ergebnis, aufgrund unserer spielerischen Leistung jedoch nicht befriedigend. Nach einer motivierenden aber auch deutlichen Ansprache in der Kabine sind alle Spielerinnen mit neuer Entschlossenheit zurück auf die Platte. Alle Punkte wurden auf dem Spielfeld sofort gut umgesetzt und vor allem die Abwehrleistung steigerte sich enorm. Dadurch gelang es uns innerhalb von zehn Minuten eine 10 Tore-Führung zu erspielen (8:18). Ab diesem Zeitpunkt hatten wir eine strake Abwehr und einen ebenso starken Angriff, was unseren Sieg sicherte. Kurz vor Schluss gelang es uns noch das 30:14 zu erzielen. Alles in Allem haben wir unsere spielerische Leistung in der zweiten Halbzeit stark gesteigert und verdient gewonnen.

Es spielten: Mareike Junge (TW), Hanna Rother (TW), Louise Arndt 4, Marie Elliehausen 3, Laura Müller 5, Monja Begau 2, Franziska Heidhues 2, Anneke Schütze 2, Jule Bertram, Nele Behrends 6 (2/3), Isabeau von Roden 4, Louisa Tappe, Lea Johannsen 1, Corinna Aue 1.

wA 14012018 meerhandball