29012018 ma hnaA-Mädchen siegen 38:13 – Keine Zähler für Northeimer C-Jungen
Plesse fertigt Osterode ab
Northeim. Tabellenführer Plesse landete in der Handball-Landesliga der weiblichen A-Jugend einen Kantersieg.

Oberliga

Männlich C: TSV Anderten - Northeimer HC 39:32 (22:18). Von einem hochklassigen und temporeichen Duell sprach Mark-Oliver Wode. Beide Teams agierten mit offenem Visier. Am Ende setzen die Gäste mit einer offenen Manndeckung alles auf eine Karte, jedoch ohne Erfolg. „Ich bin mit der disziplinierten Mannschaftsleistung dennoch sehr zufrieden“, urteilte der Coach.

NHC: Brinkmann, Althans - Hofmann, Kanne 1, Johannes, Linnemann, Schlappig 8, Heiduck 5, Bohne 3, Bosse 5, B. Bialas 9/1, Zieker 1.

Landesliga

Weiblich A: HSG Plesse-H. - Osterode 38:13 (16:9). Zu Beginn tat sich die HSG in der Abwehr gegen einen ersatzgeschwächt angetretenen Gegner schwer. Nach der Umstellung auf eine 3:2:1-Formation war die Partie jedoch schnell entschieden. Ballgewinne wurden in leichte Tore umgemünzt. Nach dem Wechsel legte Plesse offensiv und defensiv noch eine Schippe drauf. - Tore HSG: Behrends 12, Elliehausen 7, Schütze 5, von Roden 4, L. Müller 3, H. Müller, Heidhues je 2, Aue, Resebeck, Begau.


Männlich A: HSG Plesse- H. - Moringen/S./W. 36:25 (13:14). In der ersten Halbzeit gaben die Gäste den Ton an. „Nach der Pause lief aber nicht mehr viel“, berichtete Gästetrainer Nörenberg und konstatierte einen auch in der Höhe verdienten Erfolg Plesses. Die HSG traf nach Wiederanpfiff sechs Mal in Serie. - Tore HSG: Winkelmann 9, Zimmer, Hogreve je 6, Scheidler, Bertram, Crazius je 3, Pieper, Isselstein je 2, Christiansen, Teutsch. - JMSG: Germershausen 7, Deppe, Berndt je 5, Nölker 4, B. Bornemann 3, Schanz.

29012018 ma hna

Da liegt er quer in der Luft: Plesses Maurits Christiansen, rechts schaut der Moringer Max Berndt zu. Foto: zje

Männlich B: Hildesheim II - Northeimer HC 23:23 (14:11). Der NHC erwischte keinen guten Start. Überhastete Abschlüsse und inkonsequente Abwehrarbeit prägten das Spiel. Undiszipliniertheiten kamen hinzu. Nach dem 16:21 (38.) begann die Aufholjagd. Das glückliche Remis sicherte ein gut aufgelegter Sören Schäfer. - Tore NHC: Schäfer 11, Hilke 4, L. Schmidt, Diekmann je 2, Berke, Lüdecke, Friedrichs, Grothey. (zys)