Männliche E-Jugend: Aus Eins, mach Zwei!

mEDie Saison unserer männlichen E-Jugend(en) läuft zwar noch bis zum 12. Mai, allerdings wollen wir jetzt schon einmal einen kurzen Rückblick wagen. In die Saison starteten wir mit 15 Spielern, weshalb wir uns noch dazu entschließen mussten, nur ein Team zu melden. Nachdem sich alle aneinander gewöhnt hatte und das erste Turnier in Eddigehausen geschafft war, gingen im August auch schon die Punktspiele los. Für viele waren es die ersten Erfahrungen mit „richtigem“ Handball, also ohne Spielfeste und Hüpfburgen, dafür aber mit Schiedsrichtern, die strenger pfeifen, einer Tabelle und generell mehr Ehrgeiz.

Die Hinrunde ging ziemlich gut los. Die ersten beiden Spiele wurden souverän gewonnen, darunter übrigens ein Sieg mit 7 Toren gegen den TV Jahn aus Duderstadt. Leider gingen anschließend einige Spiele verloren und die Jungs sind auf den 11. Platz abgerutscht. Allerdings muss man dabei auch beachten, dass wir viele Kinder aus dem jüngeren 2008er Jahrgang dabeihaben. Jeder unserer Spieler hat bereits große Fortschritte gemacht, sodass wir in der Rückrunde deutlich besser gespielt haben.

Dabei kam uns zugute, dass wir durch einige neu dazugekommene Kinder in der Lage waren, zwei Mannschaften zu melden (Insgesamt haben wir 20 Kinder in 2 Teams). Da nach der Hinrunde die Mannschaften gemäß ihrer Hinrundenergebnisse in ungefähr gleich starke Staffeln eingeteilt wurden, konnten wir deutlich mehr Siege einfahren. Das kam insbesondere den Spielern der E2 (Jahrgang 2008 und jünger) zugute, die durch die nun sehr regelmäßigen Spielzeiten sicherlich die größten Fortschritte gemacht haben.

Unsere E1 hat alle Spiele gewinnen können und steht sicher auf Platz 1 der Staffel, während die E2 zwar zwei Niederlagen einstecken musste, aber mit 4 Siegen auf Platz 2 steht. Alles in allem war dieses Jahr also ein voller Erfolg für unsere E-Jugend. Die Jahrgänge 2007 und 2008 sind sowohl zahlenmäßig als auch vom handballerischen Talent her sehr gut vertreten und werden in den nächsten Jahren sicherlich gut abschneiden. Zuletzt nochmal ein riesiges Dankeschön an alle Eltern, die Mannschaft und Trainer zu jeder Zeit tatkräftig unterstützt haben, sei es als Zeitnehmer, Laptop-Beauftragter, Kuchenverkäufer oder als Aushilfstrainer! Danke, dass wir uns immer auf euch verlassen konnten!

mE