Zum ersten Spiel der Saison ging es nach Hameln. Treffen 7:45. Diese Uhrzeit, welche auf keinen Fall eine Ausrede sein darf, war zu früh für uns. In der ersten Halbzeit liefen wir schnell einem 4 Tore rückstand hinterher. Unkonzentriertheiten beim Passen, Fangen und Werfen sowie eine schwache Abwehrleistung waren keine Seltenheit. Jeder Hinweis war zwecklos. Nach der Halbezeit schienen wir aus einem Winterschlaf erwacht zu sein. Ein 5:0 lauf sorgte für die erste und auch einzige Führung. Nachdem wir in diesen 7 Minuten gezeigt haben, was wir können, wurde dies wieder eingestellt. So winkten wir Hameln wieder zu unserem Tor und verzweifelten auf der anderen Seite an der gegnerischen Torfrau. Die Fahrt nach Hameln hätte für uns nicht umsonst sein müssen, aber aus Fehlern lernt man ja bekanntlich...