Plesse hofft auf den ersten Erfolg
Northeim. In der Vorrunde zur Handball-Oberliga der männlichen B-Jugend hofft die HSG Plesse-H. im Heimspiel gegen die HSG Schaumburg auf das erste Erfolgserlebnis. In der gleichen Altersklasse bekommen Plesses Mädchen Besuch aus Sarstedt.

Vorrunde Oberliga

B-Jungen:
HSG Plesse-Hardenberg - HSG Schaumburg-Nord (So. 14.30 Uhr, Bovenden). Mit 0:6 Punkten fällt die Bilanz des Burgenteams nach drei Spieltagen ernüchternd aus. Etwas Mut machen sollte den Jungs der letzte Auftritt vor der Spielpause. In Hildesheim brachte man den Favoriten bei der 22:24-Niederlage mächtig ins Schwitzen. Mit einer ähnlichen Leistung könnte nun erstmals Zählbares herausspringen. Die Gäste scheinen in der Abwehr anfällig.

C-Mädchen:
HSG Plesse-Hardenberg - SG Misburg (Sa. 14 Uhr, Bovenden).

Landesliga

A-Jungen:
HG Rosdorf - MTV Moringen (So. 13 Uhr).

C-Jungen:
JSG Wittingen - Northeimer HC (So. 15 Uhr).

B-Mädchen:
HSG Plesse-Hardenberg - TKJ Sarstedt (Sa. 15.35 Uhr, Bovenden). Mit guten Erfolgsaussichten gehen die Schützlinge von Trainerin Julia Herale in das dritte Heimspiel der Saison. Nach einer 13:14-Niederlage zum Auftakt gelangen drei Siege. Prunkstück des Burgenteams ist die Abwehr. Sie ist aktuell die beste der Liga. Vorn sorgt die Achse Begau/Schütze/von Roden für viel Betrieb. Für den Kontrahenten stehen bisher zwei Siege und zwei Niederlagen auf dem Konto.

HSG Schoningen/Uslar/Wiensen - HSG Nord Edemissen (Sa. 15.30 Uhr, Uslar). (zys)