Erfolgreiche Heimpremiere im neuen Dress!

Am 30.10. traten wir zum ersten Heimspiel im neuen Dress gegen die HSG Rhumetal an. Der Gegner war uns gänzlich unbekannt, lies aber durch eine knappe Niederlage gegen den HC Northeim aufhorchen, so dass wir uns auf unsere Stärken aus den letzten Spielen und den wenigen Trainingseinheiten erinnern mussten.

Von Anpfiff an hatten die Gäste unserem Angriffsspiel nichts entgegen zu setzen, so dass bereits nach 4 Minuten das Team Time out von Rhumetal gezogen wurde. Zur Halbzeit stand es nur 9:3.
Eine höhere Führung verhinderte nur die gute Rhumetal Torfrau Merle Otto. Aber auch wir hatten im Tor unsere Malina, die wieder 2 Siebenmeter und etliche Bälle aufs Tor parierte. Nach der Halbzeit kam wieder unsere „angeordnete“ Schwächeperiode – wie kann man das nur abstellen? Aber nach wenigen Minuten hatte „Bifi“ die Mannschaft wieder auf Kurs und der Plesse Express nahm wieder Fahrt auf.

Ein tolles Zweikampfverhalten und die schnellen Tempogegenstöße waren der Garant für den nie gefährdeten Erfolg. Allerdings wurden auch einige Bälle leichtsinnig liegen gelassen und  Chancen vergeben. Ein tolles Lob für unsere gezeigte Leistung kam vom Trainer der HSG Rhumetal. Am Ende haben wir  hochverdient mit 21 : 8 gewonnen. In den kommenden Wochen gilt es nun hier konstant weiter zu arbeiten, unsere Schwächeperiode nach der Halbzeit abzustellen und unseren Plesse Express weiter in Fahrt zu halten.


Es spielten:    Malina Tauber (TW), Leonie Aurisch (5), Lana Huck (6), Kimberly Wolf (7), Lea Governatori, Janna Weitemeyer, Emely Mocha (1), Isabelle Ahrens(2), Cecillia Schikora