pose hanniball3 72dpiKantersieg gegen die HG Rosdorf-Grone 
Zu ungewohnter früher Zeit am heutigen Sonntagmorgen um 9:00 Uhr traten wir gegen die Vertretung der HG Rosdorf-Grone an. Das Hinspiel in eigener Halle konnten wir deutlich mit 25:8 gewinnen, aber die Voraussetzungen für das heutige Rückspiel waren nicht so günstig, da immer noch Verletzungen und Erkältungen unseren kleinen Kader schwächten.

Den Anfang des Spiels haben unsere Mädels noch leicht verschlafen und Rosdorf war ein ebenbürtiger Gegner. Nach einiger Zeit hatten wir uns besser auf das schnelle Angriffsspiel der Rosdorfer eingestellt und konnten zur Halbzeit mit 10 : 5 führen.

Die richtigen Worte von „Bifi“ in der Halbzeit und der Glaube an unsere eigenen Stärken brachten den „Plesse-Express“ in der 2. Halbzeit in Fahrt. Die Laufwege der Gegnerinnen wurden gekonnt unterbrochen und viele Pässe konnten abgefangen werden.  Somit konnten wir viele Gegenstoß-Tore erzielen, außerdem wurden im Angriff schöne Kombinationen gezeigt. In der Abwehr setzte man den Gegner früh unter Druck und am Ende wurde die 30-Tore-Marke durch Cecilia geknackt. Alles im Allem ein verdienter 32 : 13 Sieg.

Ein Lob muss auch an unsere Gegnerinnen ausgesprochen werden, diese spielten überwiegend mit dem jüngeren Jahrgang, gaben sich jedoch zu keinem Zeitpunkt auf.

Es spielten: Malina Tauber (TW), Leonie Aurisch (11), Lana Huck (7), Kimberly Wolf (6), Lea Governatori (2), Janna Weitemeyer (1), Emely Mocha (1), Isabelle Ahrens, Cecilia Schikora (3)