pose hanniball3 72dpi„Plesse-Express“ mit Startschwierigkeiten!
In unserem letzten Spiel vor Weihnachten hatten wir heute am 11. Dezember die Vertretung des MTV Moringen zu Gast bei uns in Bovenden. In den ersten 10 Minuten übertrafen sich beide Mannschaften im Auslassen von 100%tigen Torchancen, entweder waren die Torhüter zur Stelle oder es wurde an Pfosten, Latte oder gar weit neben das Tor geworfen.

Die Zuschauer auf der Tribüne  sprachen von 13 Großchancen. Nach 11 Minuten stand es nur 2 : 1. Nach dem Moringer Team-Time-Out und den lautstarken Anweisungen an unsere Mannschaft von der erkälteten „Bifi“ gingen unsere Mädels nun selbstbewusster in die Partie und zeigten gleich bei den nächsten Aktionen, dass sie die Punkte unbedingt in Bovenden behalten wollten. Jetzt, mit einer aggressiven Deckung und präzisen Passspiel an den Kreis konnte die Führung binnen 3 Minuten auf 7 : 2 ausgebaut werden. Zur Halbzeit stand es 10 : 2.

In der 2. Halbzeit kam der „Plesse-Express“ endlich richtig ins Rollen. Es wurden viele Bälle erobert und das Umschaltspiel mit schnellen Tempogegenstößen führte nun auch zum Erfolg. Der MTV hatte in den letzten 10 Minuten unserem schnellen und konzentriertem Spiel nichts mehr entgegen zu setzen. Am Ende stand ein verdienter 25 : 7 Sieg zu buche.

Fazit: Man darf vor dem Spiel nicht nur über die Höhe des Sieges diskutieren, sondern muss jedes Spiel konzentriert und mit der richtigen ernsthaften Einstellung wahrnehmen.


Es spielten für die HSG PH: Malina Tauber (TW), Lana Huck (12), Kimberly Wolf (6), Lea Governatori (5), Janna Weitemeyer (1), Emely Mocha (1), Isabelle Ahrens, Cecilia Schikora