Abenteuer Oberliga!
Die männliche B-Jugend startet nächstes Wochenende in die neue Verbandsliga-Saison. Nach der Meisterschaft in der Landesliga letztes Jahr ist dies der nächste Höhepunkt dieser Mannschaft. Doch zuvor musste die Mannschaft eine echte Bewährungsprobe bestehen. Die Vorrunde der Oberliga, und damit die höchste Spielklasse in der B-Jugend, war nicht nur spielerisch, sondern auch mannschaftlich ein echter Prüfstein. Auch die Mannschaft an sich musste mit der Integration von Neuzugängen und dem Abgang von langjährigen Spielern eine weitere Herausforderung annehmen.

Am Anfang stand die Relegation. Wir stiegen in der ersten Runde ein und konnten uns auch direkt qualifizieren. Nach der Relegation und der Sommerpause entschieden sich einige Spieler dazu, dem Handball den Rücken zu kehren. Zudem ging Nicci für ein halbes Jahr nach England, ist mittlerweile aber wieder zurückgekehrt. Um die Lücke zu schließen boten sich drei Spieler aus Moringen an, die noch keine Mannschaft in ihrer Spielklasse hatten. Basti und Jonas wurden mit einem Zweitspielrecht ausgestattet. Tobi entscheid sich für einen kompletten Wechsel zur HSGPH.

In der Vorrunde konnten wir leider nicht allzu viele Punkte sammeln, konnten uns aber individuell entwickeln. Außerdem hatten wir einige Favoriten, wie beispielsweise Hildesheim, in fremder Halle knapp vor einer Niederlage. Auch die Einführung eines weiteren Abwehrsystems, der 6:0, ist natürlich anfangs etwas schwergefallen. Mittlerweile haben wir aber sowohl die 6:0, als auch die alt bekannte 3:2:1 im Repertoire. Zusammenfassend hätten wir wohl den ein oder anderen weiteren Punkt verdient gehabt. Aber so ist der Handball manchmal...

Wir Trainer, Yunus und ich, sind aber insgesamt mit der Entwicklung der Jungs zufrieden. Besonders die Moral derer, die nicht so viel Spielzeit bekommen, ist sehr lobend und vorbildlich. In der Verbandsliga werden für diese Spieler aber wieder mehr Spielzeiten abfallen, da auch sie durch die Trainingsbeteiligung ihre Spielfähigkeit verbessern konnten. Ein Platz unter den ersten 4-5 Mannschaften sollte unser Ziel für diese Spielklasse sein.

Kader: Roman Althans, Tobias Freitag, Colin Hogreve, Nicolas Zimmer, Lucas Mandelt, Maurits Christiansen, Yannic Pieper, Lennard Bertram, Adrian Roeske, Lennart Scheidler, Bastian Bornemann, Jonas Bornemann, Max Nieland, Joshua Kienappel, Nicolas Isselstein.
Trainer: Yunus Boyratz, Sebastian Herrig