15012017 wD1 tauberKlare Sache in der Burgberghalle!

Heute, am 15. Januar 2017, reiste die Mannschaft nach Katlenburg zum Spiel gegen die HSG Rhumetal. Trotz der widrigen Verkehrsbedingungen und des frühen Spielbeginn um 9:30 Uhr, starteten wir gut ins Spiel und legten durch flüssiges Kombinationsspiel und konzentrierter Abwehrarbeit schnell eine Führung von 1 : 5 hin. Unsere Stärke war die Beweglichkeit und mannschaftliche Geschlossenheit, mit der wir zu Werke gingen. Bis zur Halbzeit bauten wir unsere Führung auf 2 : 10 aus.

Mit Beginn der zweiten Hälfte wurde ein Gang runter geschaltet, so dass das Spiel ausgeglichener verlief. Nun lieferten sich beide Mannschaften ein Spiel auf Augenhöhe.  Rhumetal nutze diese Phase des Spiels, um den Abstand auf 5:13 zu reduzieren – konnte uns aber zu keinem Zeitpunkt richtig in Bedrängnis bringen. Die Stärke unserer Mannschaft liegt darin, dass trotz des kleinen Kaders, wir in der Breite sehr gut aufgestellt sind, Laufwege, Aktionen, Spielzüge bekannt sind und somit das Spiel zu keinem Zeitpunkt aus der Hand gegeben wurde. Beim Stande von 13 : 25 erfolgte der Abpfiff.
Es spielten: Malina Tauber (TW), Leonie Aurisch (4), Lana Huck (6), Kimberly Wolf (7), Lea Geovernatori (6), Jana Weitemeyer, Emely Mocha (2), Isabell Ahrens, Cecillia Schikora

15012017 wD1 tauber