wD1 19022017„Plesse Express“ nahm schnell Fahrt auf …

Am 19. Februar waren wir zu Gast beim MTV Moringen. Unser kleiner dezimierter Spielerkader (Kimmi Mittelfussbruch und 4 Spielerinnen mit mehr oder minder starker Erkältung) wurden durch „Lotte“ und Lina aus der D2 verstärkt. In einer sehr warmen Sporthalle, es waren gefühlte 28° C – Einige Zuschauerinnen saßen im Top auf der Tribüne-, nahm unser “Plesse-Express“ schnell Fahrt auf. Nach drei Minuten stand es bereits 0:4. Durch einige unnötige Fehler und Unkonzentriertheiten in der Abwehr konnten die Moringer Mädels den Abstand aber bis Mitte der ersten Halbzeit auf 5:6 reduzieren.

Die Stärke unserer Mannschaft liegt darin, das beide HSG PH wD Mannschaften zusammen trainieren, in der Breite damit sehr gut aufgestellt sind, Laufwege, Aktionen und Spielzüge bekannt sind und somit „Lotte“ und Lina sofort im Spiel integriert waren. Das Spiel wurde zu keinem Zeitpunkt aus den Händen gegeben. Zur Halbzeit stand es 6:16.

Auch wenn das Ergebnis zur Halbzeit sehr deutlich war, ließ die Mannschaft nie nach und zeigte bis zum Abpfiff, dass sie sich unbedingt für die gezeigte Leistung von letzter Woche revanchieren wollte. Es wurden im Angriff schöne Kombinationen gespielt in der Abwehr setzte man den Gegner früh unter Druck und es konnten einige schöne Tore durch Tempogegenstöße erzielt werden. Am Ende war so ein verdienter 16:30 Auswärtssieg auf der Anzeigetafel zu lesen.

Ein Wehrmutstropfen ist die Verletzung von Janna, die mit dem Fuß umgeknickt ist und nicht mehr eingesetzt werden konnte. Eine genaue Diagnose kann erst am Montag nach einer MRT Untersuchung erfolgen.

Es spielten: Malina Tauber (TW), Leonie Aurisch (7), Lana Huck (6), Lea Governatori (8), Janna Weitemeyer, Emely Mocha (1), Isabelle Ahrens (2), Cecilia Schikora, Lina Lenz (1), „Lotte“ Bethke (4).

wD1 19022017